Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 21. September 2016, 19:55

Das Waisenhaus

kann es sein, dass Voldemort irgendwann, nachdem er die Schule abgeschlossen hatte, sein altes Waisenhaus zerstört hat?

Immerhin steht auf dessen Grundstück nun irgendeine große Firma

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Túrin Turambar« (10. November 2016, 22:19)


2

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 23:47

Nicht zerstört, wohl eher verflucht.

3

Montag, 31. Oktober 2016, 18:27

Das mit der Firma hat sicher nix mit Voldemort und irgendwelchen Flüchen oder Zerstörungen zu tun. Das is ganz normale Stadtplanung. Weisenhaus kostet, Firma bringt Geld oder so. --biggrin-- --thumbsup--
:D 8) --knuddel--

StanShunpike

Omniglas-Optiker

  • »StanShunpike« ist männlich

Beiträge: 315

Wohnort: Ravenclaw , BaWü

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

4

Montag, 31. Oktober 2016, 21:14

ICh meine, daß nur gesagt wurde, daß es abgerissen wurde

Siriuslady

Nifflerzüchterin

  • »Siriuslady« ist weiblich

Beiträge: 239

Wohnort: Haus Ravenclaw

Beruf: Industriehilfe

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. November 2016, 20:26

Wenn es abgerissen wurde! Warum? Weil es verflucht war? Weil es kein Geld abwarf?
Gott hatte einen Traum und dann erschuf er dich mit seiner rechten Hand erschuf er dein Gesicht. Gott hatte einen Traum von einem Schokofeld es ist das braune Haar das dir auf die Schulter fällt.

Ich wünsch mir für dich ein Spezial Happy end.
Beton an die Füße und im See versenkt.

6

Mittwoch, 9. November 2016, 22:24

Womit solte ein Waisenhaus denn bitte Geld abwerfen?

Naja, ich vermute es war einfach alt und baufällig. Es wird ja in Dumbledores Erinnerung (1940) schon heruntergekommen beschrieben.

Siriuslady

Nifflerzüchterin

  • »Siriuslady« ist weiblich

Beiträge: 239

Wohnort: Haus Ravenclaw

Beruf: Industriehilfe

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. November 2016, 19:28

Womit solte ein Waisenhaus denn bitte Geld abwerfen?

Naja, ich vermute es war einfach alt und baufällig. Es wird ja in Dumbledores Erinnerung (1940) schon heruntergekommen beschrieben.
Ich weiß nicht ich kenne mich mit Waisenhäusern nicht so aus. --mellow--

Wenn es alt und baufällig war konnte man es nicht sanieren? --confused--
Gott hatte einen Traum und dann erschuf er dich mit seiner rechten Hand erschuf er dein Gesicht. Gott hatte einen Traum von einem Schokofeld es ist das braune Haar das dir auf die Schulter fällt.

Ich wünsch mir für dich ein Spezial Happy end.
Beton an die Füße und im See versenkt.

Grashüpfer

Nifflerzüchterin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 203

Wohnort: Bayern/Ravenclaw

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. November 2016, 19:43

ob das in dieser fiktiven Geschichte eine Rolle spielt, weiß ich nicht
in RL gibt es fast keine Waisenhäuser mehr
kleinere Kinder werden in Pflegefamilien gegeben
nur größere, also eher Jugendliche kommen manchmal in Heime, wenn sich keine Pflegefamilie findet oder wenn sie kriminelle Neigungen zeigen, dann kommen sie in Heime mit spezieller Betreuung
aber auch da gibt es immer öfter betreute Wohngruppen
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

9

Donnerstag, 10. November 2016, 20:38

Ich halte es für wahrscheinlich, dass Voldemort das Haus, in dem er aufgewachsen ist und welches er gehasst hat, irgendwann mal den Garaus machen wollte - also irgendwie verfluchen, so wie er die Stelle für VdGGK verfluchte.

Grashüpfer

Nifflerzüchterin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 203

Wohnort: Bayern/Ravenclaw

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. November 2016, 20:50

und wahrscheinlich brauchte er das gar nicht
ein Waisenhaus, das 1924 schon nicht mehr neu war, wird eben wenns langsam marode wird abgerissen
und weil in London die Grundstückspreise hoch sind und der Bedarf an Waisenhäusern nicht mehr da war, wurde es abgerissen und der Grund für ein Heidengeld an Investoren verkauft, die da Bürohäuser hinbauen
klingt doch vollkommen nachvollziehbar
kein Anhaltspunkt für einen Fluch
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

11

Donnerstag, 10. November 2016, 21:53

Das kann schon sein, dennoch kann man nicht bestreiten, dass Voldemort das Waisenhaus gehasst hat.
Er hätte sich sicher über alles Schlechte gefreut, was dem Waisenhaus hätte passieren können - ob es nun im Bombenkrieg durch Himmlers Luftwaffe 1942/43 vernichtet wurde und danach als Firma aufgebaut oder ob es einfach nur alt war, das wäre für ihn bestimmt egal.

Grashüpfer

Nifflerzüchterin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 203

Wohnort: Bayern/Ravenclaw

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. November 2016, 21:59

ja, sicher
ich wünsche der Schule hier auch alles Schlechte und würde mich freuen, wenn da ein Büro hinkäme
was nicht heißt, dass ich sie selber sprengen würde
mir ist der Zusammenhang nicht ganz klar
Voldemort hasst das Waisenhaus
Waisenhaus wird durch Büro ersetzt
Voldemort freut sich, dass es weg ist
das ist alles gut und schön, nur seh ich nirgends was von einem Fluch
nirgends steht etwas davon, dass plötzlich die Mauern zerbröselten oder die Kinder alle die Krätze bekamen sobald sie das Waisenhaus betraten
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

13

Donnerstag, 10. November 2016, 22:09

Ich habe immer das Gefühl gehabt, dass Voldemort immer alles "vernichten" wollte, was ihn während seiner Kindheit bedrückte, traurig machte ect.

1) er tötete seinen Vater und seine Großeltern, wahrscheinlich aus dem Grund, dass er (Tom Senior) Merope verließ. Hätte er dies nicht getan, wäre Voldemort nie im Waisenhaus geboren.

2) er hasste das Waisenhaus, in dem er aufwuchs.
Jedoch konnte er es nicht so einfach vernichten, als er noch ein Schüler war. Ein Waisenhaus mitten in einer Muggelstadt zu vernichten wäre sicher für Voldemort in jungen Jahren auch gefährlich gewesen. Hätte er es in der Öffentlichkeit gemacht, wären das Ministerium und die Muggel - Beamten sofort da gewesen.

3) Vielleicht hat er ja einen Fluch ausgesprochen, damit das Waisenhaus irgendwie verschwindet. Was mit den Kindern und den Betreuern geworden ist - ich weiß es nicht. Jedenfalls war es einfach weg, mitsamt allen Bewohnern.

Was danach aus dem Waisenhaus wird, hat ihn nicht interessiert. Hier knüpfe ich an deine Meinung an: natürlich wäre eine Firma mitten in der Muggel - Stadt London für Voldemort uninteressant, aber das Waisenhaus war weg bzw. wie es im Buch sinngemäß steht war das Fundament der Firma " auf dem ehemaligen Waisenhaus".

Grashüpfer

Nifflerzüchterin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 203

Wohnort: Bayern/Ravenclaw

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. November 2016, 07:20

möglich wäre es schon, das stimmt
im Grunde ist alles möglich
aber wenn Voldemort am Verschwinden des Waisenhauses wirklich selbst unmittelbar beteiligt gewesen wäre, dann hätte er doch sicher kein Geheimnis draus gemacht
dann wäre das eine Tat gewesen, die noch mehr Angst und Schrecken verbreitet vor dem lagen Arm den er bis in die Muggelhauptstadt hat
wieso sollte er sowas auch geheim halten?
deswegen finde ich es wahnsinnig unwahrscheinlich, dass er was damit zu tun hatte, auch weil sich eine simple Muggellösung (Investoren in London) geradezu aufdrängt
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

15

Freitag, 11. November 2016, 11:10



3) Vielleicht hat er ja einen Fluch ausgesprochen, damit das Waisenhaus irgendwie verschwindet. Was mit den Kindern und den Betreuern geworden ist - ich weiß es nicht. Jedenfalls war es einfach weg, mitsamt allen Bewohnern.


Naja - einfach weg... Hermine findet in Aufzeichnungen der Bibliothek heraus, dass das Gebäude halt schon vor Jahren halt abgerissen worden war. In diesen Aufzeichnungen kann ja auch noch mehr dazu gestanden haben. Dass es evtl umgesiedelt, auf andere modernere Kinderheime aufgeteilt wurde oder einfach keine Kinder mehr dorthin gebracht und neues Personal eingestellt wurden. Harry und Hermine scheint es jedenfalls nicht sonderlich mysteriös oder fragwürdig vorgekommen zu sein und haben es vermutlich für den natürlichen Lauf der Zeit gehalten. Sonst hätte Hermine Harry vermutlich doch noch überzeugt im Fundament zu graben.

Für den Plot ging es vermutlich auch nur darum, einen Grund zu finden warum sie da halt nicht weiter nach einem Horkrux suchen.

16

Freitag, 11. November 2016, 12:28

Im Fundament zu graben?
Harry würde niemals auf Hermine hören, wenn sie so etwas gesagt hätte. Sie hat doch keine Ahnung. Hermine hat eine Familie gehabt und weiß überhaupt nicht, wie es ist, ohne Eltern in einem Haus aufzuwachsen, das man gehasst hat. In diesem Fall hätte Harry Voldemort super verstanden, wer will schon einen Teil seiner kostbaren Seele an einem Ort verstecken, den man nicht leiden kann?

Dumbledore hat in seinen Stunden mit Harry im 6. Band klar und deutlich gesagt, dass Voldemort das Waisenhaus hasste. Voldemort hätte dort niemals einen Horkrux versteckt.


Außerdem:

Zitat: Hermine findet in Aufzeichnungen der Bibliothek heraus, dass das Gebäude halt schon vor Jahren halt abgerissen worden war. In diesen Aufzeichnungen kann ja auch noch mehr dazu gestanden haben. Dass es evtl umgesiedelt, auf andere modernere Kinderheime aufgeteilt wurde oder einfach keine Kinder mehr dorthin gebracht und neues Personal eingestellt wurden. Harry und Hermine scheint es jedenfalls nicht sonderlich mysteriös oder fragwürdig vorgekommen zu sein und haben es vermutlich für den natürlichen Lauf der Zeit gehalten.

Keiner weiß, vor wielen Jahren es abgerissen war und aus welchem Grund genau.
Harry und Hermine sind beide 17 - 18 Jahre alt. Was können sie schon wissen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Túrin Turambar« (12. November 2016, 19:38)


Grashüpfer

Nifflerzüchterin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 203

Wohnort: Bayern/Ravenclaw

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

17

Freitag, 11. November 2016, 12:40

du kannst ja gerne daran glauben, dass Voldemort das Waisenhaus verflucht oder in Luft aufgelöst hat, es ist schließlich ein Buch, da kann man sich das Drumherum gerne in der Fantasie selbst gestalten ... nur einen Anhaltspunkt für Vorldemorts Eingreifen gibts halt nicht im geringsten
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

18

Freitag, 11. November 2016, 13:37



Im Fundament zu graben?
Harry würde niemals auf Hermine hören, wenn sie so etwas gesagt hätte. Sie hat doch keine Ahnung. Hermine hat eine Familie gehabt und weiß überhaupt nicht, wie es ist, ohne Eltern in einem Haus aufzuwachsen, das man gehasst hat. In diesem Fall hätte Harry Voldemort super verstanden, wer will schon einen Teil seiner kostbaren Seele an einem Ort verstecken, den man nicht leiden kann?

Dumbledore hat in seinen Stunden mit Harry im 6. Band klar und deutlich gesagt, dass Voldemort das Waisenhaus hasste. Voldemort hätte dort niemals einen Horkrux versteckt.


Naja, das schlägt Hermine ja auch nur vor, weil ihnen eh nichts besseres einfällt, wo Voldemort einen Horkrux versteckt haben könnte, genauso wie sie deshalb ja auch überhaupt nach dem Waisenhaus gesucht haben.

Allerdings wenn Voldemort sich die Mühe gemacht hätte das Waisenhaus extra zu verfluchen oder was auch immer, dann könnte ihm das Waisenhaus bzw. jedenfalls der Niedergang des vehassten Waisenhauses wichtig genug gewesen sein um einen Horkrux zu verstecken. Und wie gesagt, eine bessere Idee haben sie ja eh nicht (oder hat Harry zwar schon, aber nach Godrics Hollow oder Hogwarts will Hermine zu diesem Zeitpunkt aber noch auf keinen Fall).

quote='Fine','index.php?page=Thread&postID=1096348#post1096348']
Außerdem:

Zitat: Hermine findet in Aufzeichnungen der Bibliothek heraus, dass das Gebäude halt schon vor Jahren halt abgerissen worden war. In diesen Aufzeichnungen kann ja auch noch mehr dazu gestanden haben. Dass es evtl umgesiedelt, auf andere modernere Kinderheime aufgeteilt wurde oder einfach keine Kinder mehr dorthin gebracht und neues Personal eingestellt wurden. Harry und Hermine scheint es jedenfalls nicht sonderlich mysteriös oder fragwürdig vorgekommen zu sein und haben es vermutlich für den natürlichen Lauf der Zeit gehalten.

Keiner weiß, vor wielen Jahren es abgerissen war und aus welchem Grund genau.
Harry und Hermine sind beide 17 - 18 Jahre alt. Was können sie schon wissen?



Na das wird da schon in den "Aufzeichnungen" (z.B. alte Zeitungen oder sonst irgendwelche Aufzeichnungen der Stadtgeschichte) in der Bibliothek gestanden haben, also von wann ebenjene Aufzeichnung ist (irgendworaus muss sich ja auch ergeben, dass es vor "vielen" Jahren war) und da wird vermutlich auch irgendwas beigestanden haben warum.

19

Sonntag, 20. November 2016, 20:28

Harry ist gleich überzeugt davon, dass im Waisenhaus kein Horcrux sein konnte, eben weil Voldemort das Waisenhaus immer gehasst hat.
Und dann haben sie herausgefunden, dass es nicht mehr existiert. Damit hat sich die Suche dort erledigt. Von einem Fluch Voldemorts dort war nicht die Rede.
:D 8) --knuddel--