Sie sind nicht angemeldet.

Frida & Georgia W.

Waddiwasi-Profi

  • »Frida & Georgia W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 224

Haus: keine Angabe

Wohnort: Slytherin, Fuchsbau

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. März 2012, 20:53

Dan's Engagement für Homosexuelle

Letztens als ich eine Stunde in Hamburg überbrücken musste, habe ich mich natürlich in einen Bücher- und Zeitschriftenladen begeben. Da fiel mir irgendwann das UK-Magazine "Attitude" in die Hände dessen Cover Dan nicht nur zierte, sondern in dem auch ein ganz ausführliches Interview mit ihm zu lesen war.
Leider reichte die Zeit dann doch nicht aus, um das Interview ganz durchzulesen. :(

Was ich aber davon que(e)rgelesen habe, hat mich wieder ganz in Begeisterung für diesen Schauspieler versetzt. Er spricht nämlich u.a. über sein Engagement für Homosexuelle. Er engagiert sich für das TrevorProject, das Homosexuelle Jugendliche unterstützt (vor dem Hintergrund zahlreicher Selbstmorde in den USA), und wurde sogar mit einem Ehrenpreis dafür ausgezeichnet. Das allein ist schon sehr imponierend, aber die Art und Weise wie offen und tolerant er sich in dem Interview gibt, ist einfach nur vorbildlich (denn nur wenige, die in einer ähnlichen Position wie Dan sind tun dieses).

Ich finde es super wie natürlich und selbstverständlich Daniel mit diesen Thema umgeht und seinen Einsatz als "Straight"er Typ gegen Homophobie sehr löblich.
Was meint ihr, woher kommt sein Engagement? Was haltet ihr davon?

Wie gesagt bin ich leider nicht mehr dazu gekommen das gesamte Interview durchzulesen. Weiß vlt jemand ob und wo es das im Internet zu lesen gibt?
"Wen ängstigt noch Du-weißt-schon-Wer?
Ihr solltest EHER Angst haben vor
DU-SCHEISST-NIE-MEHR!"

2

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:21

Es wäre verwunderlich wenn auf solch einem Set zu Hogwarts wo es so viel Jungen gibt es nicht auch Homosexuelle gegeben hätte. Rein statistisch hätten es einige sein müssen. Vielleicht hat Dan erlebt wie Homosexuelle Schauspieler gemoppt wurden am Set. In der Realität IST die Gesellschaft längst nicht so tolerant wie das in Medien teils vermittelt wird.


Dan mit seiner Berühmtheit und finanziellen Unabhängigkeit hat die Freiheit zu sagen was er denkt. Viele die noch Kariere machen wollen und finanziell nicht frei sind halten damit hinter dem Berg,outen sich nicht!

In wie weit er auch schon Erlebnisse mit dem eigenen Geschlecht gehabt hat,darauf hat er sich nie eingelassen! Das ist wohl auch seine Privatsache. Nicht 100% alles muß die Öffentlichkeit wissen auch wenn man so berühmt ist!
Der Übergang von homosexuell über bi bis Hetero ist fließend und mancher ist irgendwo zwischendrin.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hogwarts Fan« (28. Dezember 2014, 19:31)