Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 15. Oktober 2019, 22:00

Forenbeitrag von: »grit«

(Möglicher) FIlmfehler: Hermine sollte eigentlich nicht aus den Fotos verschwinden

Im Buch erzählt sie, was sie getan hat - sie hat die Gedächtnisse ihrer Eltern verändert, so dass diese jetzt glauben, sie hießen Wilkins und wollten nach Australien auswandern, was sie inzwischen getan haben. Und sie wissen nicht mehr, dass sie eine Tochter haben. Die Filmemacher haben entschieden, dass diese Sache, einfach so erzählt, nicht wirkungsvoll genug gewesen wäre und entschieden sich daher, dass "Obliviate" in Bildern zu zeigen. Wie aber soll man zeigen, dass Hermine die Erinnerung an...

Montag, 14. Oktober 2019, 18:07

Forenbeitrag von: »grit«

Woher wusste Sirius, was mit den Longbottoms passiert ist?

Im Buch ist es nicht Sirius, der Harry dieses Foto zeigt - es ist Moody, im Film wurde diese Episode an eine andere Stelle gepackt und man ließ es Sirius zeigen statt Moody. Im Buch verspürt Harry auch an dieser Stelle wieder so einen eigenartigen Zorn in sich und reagiert ziemlich schroff, auch das ist im Film anders dargestellt. Die Filmemacher haben sich da nicht so lange mit der Frage nach der Logik aufgehalten, Sirius kann alle diese ihm fehlenden Informationen natürlich im Orden bekommen h...

Montag, 7. Oktober 2019, 22:09

Forenbeitrag von: »grit«

Zeitfehler?

Es kann natürlich sein, dass es ein Fehler ist, es gibt aber auch eine logische Erklärung: Das Dunkle Mal wurde gedrückt, um Voldemoart zu rufen, doch als er eintrifft, ist kein Potter da. Diese Situation ist ein Albtraum für alle Todesser im Manor.Haus. Was tun sie also? Sie sagen zuerst, es war ein Versehen, sie dachten, sie hätten Potter geschnappt, aber er war es nicht. Dann dauert es noch eine geraume Zeit, bis Voldemort vielleicht merkt, was passiert ist. Dass das Kellerverlies leer ist, m...

Samstag, 28. September 2019, 22:58

Forenbeitrag von: »grit«

War der Spiegel Erised im Raum der Wünsche?

Nur nochmal zur Klarstellung: Dumbledore weiß von Raum der Wünsche, also von einem Raum in Hogwarts, der immer genau so eingerichtet ist, wie der Betreffende es gerade braucht. Was Dumbledore nie herausgefunden hat, war, dass dieser Raum eben auch der Raum der verborgenen Dinge sein kann, ein Ort, wo alles Mögliche versteckt ist. ( Dass es derselbe Raum ist, wird in Band 7 klar, als erst alle aus dem Raum der Wünsche raus müssen, damit er sich in den Raum der verborgenen Dinge verwandeln kann. )

Mittwoch, 21. August 2019, 20:36

Forenbeitrag von: »grit«

Warum nennt McGonagall Potter beim Vornamen?

Sie weiß doch ganz genau, dass Dumbledore für Harry mehr war als nur der Schulleiter und dass die beiden zusammen unterwegs waren. Es ist Harry ja anzusehen, wie sehr ihn Dumbledores Tod mitgenommen hat, da ist es doch nur natürlich, dass sie da ein bisschen persönlicher und einfühlsamer rüberkommmen will. Auch sie hat eine Schwäche für Harry - den Sucher, den sie in seinem ersten Jahr entdeckt hat und sie will in so einem Moment einfach nicht so förmlich sein.

Mittwoch, 21. August 2019, 20:33

Forenbeitrag von: »grit«

Sectumsempra vs Voldemort, Dumbledore

Wenn ich mich recht erinnere, so steht im Buch des Halbblutprinzen der Fluch nicht einfach so da, sondern es wurde mehrfach ausgebessert, korrigiert und darüber geschrieben, ganz so, als habe der Autor dieser Bemerkungen es Stück für Stück ausprobiert, bis er es für gut genug befunden hat, um dahinter zu notieren: Gegen Feinde. Das spricht dafür, dass er den Fluch tatsächlich selbst erfunden hat. Dafür sprechen auch seine Worte gegenüber Harry, als dieser den Fluch am Ende von Band 6 gegen ihn e...

Mittwoch, 21. August 2019, 20:27

Forenbeitrag von: »grit«

Snape vs Bellatrix

Ich denke auch, dass Snape hierbei im Vorteil wäre - und das nicht nur wegen der Zauber, die er beherrscht, sondern vor allem deswegen, weil er sich viel besser im Griff hat. Er hat seine Gefühle im Zaum und ist nicht so emotional wie Bellatrix - ich denke, das bringt ihm einen entscheidenden Vorteil, er ist einfach kaltblütiger und beherrschter. Was die magischen Fähigkeiten betrifft, so sind sie einander sicher ebenbürtig.

Freitag, 16. August 2019, 09:03

Forenbeitrag von: »grit«

Wie hätte Snape reagiert, wenn er im Malfoy - Manor gewesen wäre, als Harry dort war?

Genau deshalb hat JKR wahrscheinlich dafür gesorgt, dass Snape zu diesem Zeitpunkt nicht vor Ort war - sie wollte seine Rolle erst ganz zum Schluss aufdecken.

Freitag, 16. August 2019, 09:01

Forenbeitrag von: »grit«

Warum erwähnt Lee Jordan im Radio den Phönixorden?

Nochmal zur ursprünglichen Frage zurück: Voldemort war bekannt, dass die Mitglieder des Phönixordens keine Scheu hatten, seinen Namen auszusprechen - deshalb gab es das Tabu, um sie aufzuspüren. Er wusste also von der Existenz des Ordens und durch Snapoe auch, wer die Mitglieder waren, zumindest musste Snape ja, um seine Tarnung als Spion bei Dumbledore in den Augen von Voldemort aufrecht zu erhalten, einige Namen preisgeben. Er spricht in Band 6 mit Bellatrix darüber, dass er den Ort des Hauptq...

Freitag, 16. August 2019, 08:54

Forenbeitrag von: »grit«

Das Buch des Halbblutprinzen ist älter als der Prinz selbst?

Es kann sich sehr gut um das Buch seiner Mutter handeln - das würde ja vom Alter her passen - und auch zu der Recherche, die Hermine angestellt hat. ( Eileen Prince - Kapitän der Koboldstein-Mannschaft vor ca. 50 Jahren )

Freitag, 2. August 2019, 22:17

Forenbeitrag von: »grit«

Weiß Vernon eigentlich, wo sich das menschliche Herz befindet?

Ich möchte in diesem Zusammenhang einfach nur auf die Redewendung " sich an die Brust schlagen" erinnern, da geht es eben einfach nur um diese Körperregion, ohne genau auf die Seite zu achten.

Montag, 29. Juli 2019, 20:38

Forenbeitrag von: »grit«

Das Foto von Harry, Ron und Hermine in Hagrids Fotoalbum kann nicht existieren!

Davon abgesehen ist es auch gegenüber dem Buch eine unnötige Änderung, denn Hagrid hat ja ein Album mit Harrys Familie gemacht. Er erzählt Harry ja noch, dass er an alle Freunde der Potters geschrieben hat und dass Dumbledore ihm dafür extra frei gegeben hat. Das Foto des Trios dürfte da eigentlich gar nicht drin sein ...

Mittwoch, 10. Juli 2019, 21:02

Forenbeitrag von: »grit«

Die Peitschende Weide zerstört den Ford Anglia - aber Harry und Hernine nicht?

Du hast recht, das ist eine dieser typischen Szenen, wo es nur um Action, aber keineswegs um Logik geht.

Samstag, 6. Juli 2019, 17:23

Forenbeitrag von: »grit«

Basieren Fenrir Greyback und Fluffy auf den Fenriswolf (nordische Mythologie) und Kerbelos, dem Höllenhund (griechische Mythologie)?

JKR hat ja Klassische Altertumswissenschaften studiert und ist daher in der griechischen und römischen Mythologie zu Hause, man merkt es an vielen Stellen, dass sie sich davon hat inspirieren lassen. Dabei geht es nicht darum, dass etwas 1:1 übernommen wird, sondern Motive, Namen oder Eigenschaften Eingang in ihre Romanreihe gefunden haben.

Freitag, 5. Juli 2019, 22:38

Forenbeitrag von: »grit«

Wäre Aragog einverstanden gewesen, für Hagrid den Stein der Weisen zu beschützen?

Zu diesem Zeitpunkt, in Harrys erstem Schuljahr, haben noch alle, die davon wussten, gedacht, dass Aragog das Monster war, das den Tod von Myrte verschuldet hat. Niemand hätte Aragog im Schloss haben wollen.

Montag, 1. Juli 2019, 18:59

Forenbeitrag von: »grit«

Warum hat sich Cedric nicht entschieden, ein Geist zu werden und Harry zu helfen?

Hinzu kommt noch, dass für Cedric der Tod so plötzlich kam, dass er sich vorher ja überhaupt nicht mit diesem Thema auseinandersetzen konnte. Für eine Entscheidung war gar keine Zeit. Davon abgesehen sehe ich es auch so - ein blasses Abbild seiner selbst auf Erden zu hinterlassen - und das für die Ewigkeit - das passt nicht zu Cedrics Charakter.

Donnerstag, 27. Juni 2019, 21:41

Forenbeitrag von: »grit«

Warum hat Ronald nicht den Fahrrenden Ritter gerufen, als Gleis 9 3/4 von Dobby gesperrt wurde?

Sie standen mitten in London - vor dem Bahnhof und allein. Ron befürchtete, dass - da das Tor sich verschlossen hatte - seine Eltern möglicherweise nicht zurückkommen könnten. Daher die Frage nach Muggelgeld, denn der einzige magische Ort, der ihnen eingefallen ist, wäre ja die Winkelgasse gewesen - und da mussten sie ja erst mal hinkommen. Ich glaube allerdings, dass JKR der "Fahrende Ritter" erst später eingefallen ist. Außerdem brauchte sie das Auto für die Spinnen-Flucht-Szene am Schluss. Ku...

Donnerstag, 27. Juni 2019, 21:33

Forenbeitrag von: »grit«

Frage und Antwort

@grashüpfer: Wenn du ins Baltikum fährst und doch mal Lust auf Stadt hast, schau dir Tallin an. Ein Spaziergang durch die Altstadt und ein Blick vom Platz der Türme lohnt sich wirklich. Gegend gibt es natürlich auch genug - auch ohne Menschen. Ich wünsche dir einen schönen Aufenthalt.

Sonntag, 9. Juni 2019, 18:53

Forenbeitrag von: »grit«

Warum macht J.K. Rowling kein Retcon mit Ron und Hermines Partnerschaft/Ehe?

Ich kann es nicht so ganz verstehen, denn es lief schon sehr früh auf diese Beziehung hinaus, es war also vom Plot her völlig logisch, dass Ron und Hermine zusammengekommen sind. Ob diese Ehe dann hält, was sie versprochen hat, ist ja schon wieder eine andere Geschichte. Man weiß ja auch nicht, was aus Romeo und Julia nach 20 Jahren Ehe geworden wäre ... Bei all der Diskussion ( und den realen Schauspielern aus den Verfilmungen, die man oft bei diesen Gedankenspielen vor sich hat ), darf man nic...

Freitag, 31. Mai 2019, 21:13

Forenbeitrag von: »grit«

Wieso wurde Harry trotz seiner schlimmen Kindheit bei den Dursleys ein normaler Junge, der Liebe empfinden kann?

Man kann auch an Harrys Beziehung zu Hagrid sehr gut erkennen, dass es vorher keinen Menschen in seinem Leben gab, dem er sich hätte anvertrauen können. Hagrid war der erste Erwachsene, von dem er sich ernst genommen und angenommen fühlte. Auch wie schnell er mit Ron Freundschaft geschlossen hat, zeigt, wie sehr er sich danach gesehnt hat und wie ihm das gefehlt hat.