Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Sonntag, 29. Juli 2007, 16:38

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Wessen Tod ist für euch der Schlimmste?

eindeutig Dobby ..... Fred ist schon traurig klar... und Remus und Tonks waren total unnötig (aber nicht so dramatisch weil man eh net weiß warum se tot sind) aber ich meine, Dobby's detailliert beschriebenes Ableben nachdem er sich gerade zum absoluten Helden der gesamten Zaubererwelt gemacht hat indem er Harry Potter gerettet hat ohne dass es viele mitbekommen haben oder zu würdigen wissen......... nicht witzig. für ihn gab es gar niks anderes mehr als harry. so seine letzten worte. und da läs...

Donnerstag, 26. Juli 2007, 00:51

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Sirius

Nunja, Sirius war ja nunmal der Sonderfall, ist nicht durch den Todesfluch gestorben, sondern weil er von einem nicht-tödlichen Zauber hinter den ominösen Schleier gedrückt wurde, der nunmal auf irgendeine Art und Weise den Weg zu den Toten ebnet. (Wie auch immer das nun stattfindet ! Mich ärgert immer noch, dass ich es jetzt so schnell gar nicht mehr erfahren werde) Allerdings war es für Lupin und die andern auch anscheinend so definitiv, dass für Sirius nichts mehr zu machen ist, dass die da w...

Donnerstag, 26. Juli 2007, 00:37

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

"Denk an meinen letzten..."

hm ich dachte das wäre schon laaange geklärt .... ? es handelt sich um den Brief, der die information beinhaltet, dass Harrys Überleben dadurch gewährleistet wird, dass er in Petunias Haus lebt, und dass es deshalb ganz entscheidend ist, dass das sein Zuhause bleibt. Und ich würde stark davon ausgehen, dass das bereits der Brief war, der mit Baby-Harry vor der Tür lag. Mit der Korrespondenz wegen einer Aufnahme von Petunia in Hogwarts hat das überhaupt nichts zu tun, ich denke soviel ist ja klar

Donnerstag, 26. Juli 2007, 00:34

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Die Person die von J.K. "verschont" wurde

wäre aber auch irgendwie seltsam gekommen, Neville Longbottom und Avada Kedavra.... hmmm. schwer zu sagen. ich fands ganz OK wie er sein Stück vom Kuchen bekommen hat. Und dazu noch die Aufmerksamkeit kurz davor wenn ihn der dunkle Lord fast schon lobt Die Tode von Lupin und Tonks sind wirklich viel zu kurz gekommen. Zuerst mal wird das ja im Buch glaub ich nur dadurch eingeführt, dass Harry ihre Körper daliegen sieht, und dann noch die seltsame Tatsache dass ausgerechnet die beiden, in so kurze...

Mittwoch, 25. Juli 2007, 12:58

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Wie schwer ist die Englische AUsgabe zu lesen

Hm also ich tue mich schwer, ein hilfreiches Statement abzugeben, da ich selber keine Probleme mit dem Buch habe. Wäre sonst auch schlimm nach 9 Jahren Englischl (und Lieblingsfach), einer der letzten meiner Art, jetzt wo das 8-jährige Gymnasium hier in Bayern übernimmt PLUS ein jahr vertiefung weil ich auch sehr gerne Filme auf englisch gucke, spiele auf englisch spiele, bücher auf englisch lese (momentan Sherlock Holmes gesammelte Abenteuer) und das geht mit der zeit ins blut über. kann ich nu...

Mittwoch, 25. Juli 2007, 12:29

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Ende - zufrieden oder nicht?

Zitat Original von Unsäglicher ... nur weil die Aurorin die Dinge auf eine Weise löst, die dem einen oder anderen nicht passt. hehe, von ihrem steilen Karriereaufstieg wusste ich ja noch gar nichts

Dienstag, 24. Juli 2007, 23:42

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Ende - zufrieden oder nicht?

ah genau, da bist du ja! wie hab ich das vermisst naja es ist auch net ganz nach meiner vorstellung gelaufen. jetzt im nachhinein, mit einem tag abstand, finde ich einige sachen auch wenig bewundernswert. Es kam einiges zu kurz was einem nicht sofort auffällt, anderes scheint einfach noch reingequetscht worden zu sein damit es irgendwie erklärt wurde. was RAB betrifft ist es auch nicht völlig nach meinem geschmack gelaufen, obwohl es schon gut mit den theorien hinkam. Dass er aber selber die Sup...

Dienstag, 24. Juli 2007, 00:25

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Ende - zufrieden oder nicht?

Hallo erstmal. Ich weiß nicht wer mich noch kennt doch ich grüße mal alle *räusper* Da ich meine kleine Seite über den 7. Band von Harry Potter nun tatsächlich eineinhalb Jahre kaum noch modifiziert habe (damals war die Facharbeit der Beginn von vielen Dingen die mich abgehalten haben, später das Abi selbst, dann die bezaubernde Grundausbildung bei der Bundeswehr bis ich ende 2006 derart raus war aus der Thematik und aus den aktuellen Diskussionen, dass ich kaum noch lust hatte meine Wochenenden...

Sonntag, 1. Oktober 2006, 16:02

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Zusammenstellung der Diskussionsergebnisse

ja kannste gern machen. hilfreich ist es immer noch hoffe ich . so wie ich seh wiederholen sich ja diverse irrtümer immer wieder. P.S.: seit wann bist du denn mod ?

Sonntag, 1. Oktober 2006, 00:59

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Zusammenstellung der Diskussionsergebnisse

hmm, Galgenfrist ? Ich hatte jetz mal nachgeguckt und es hieß doch eher "begnadigung" wenn ich mich recht entsinne !? also so wie rohana schon sagte. Demnach sterben nicht 3, sondern 2 wichtige personen, und eine andere wichtige person überlebt, obwohl sie nicht hätte sollen. so hab ichs auch aufgefasst als ich die stelle dann gefunden hatte

Samstag, 30. September 2006, 15:21

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Zusammenstellung der Diskussionsergebnisse

Tätätätä. hallo zusammen Allgemeine Grundausbildung vorbei, ab morgen also _-Gefreiter-_ und psychisch wieder belastbar Darum: Kleines Update zum Thema: großes Finale im Department of Mysteries Page Sonst von JKR in den letzten 3 monaten etwas besonderes über Buch 7 herausgerückt worden?

Samstag, 1. Juli 2006, 20:37

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Snape der III Thread

Voldy hat den Orden (zurecht) schon früher ziemlich belächelt. Liegt ja auch in seiner Natur, sich als den mit Abstand begabtesten Zauberer zu sehen. Jetzt ist Dumbledore auch noch weg (...the only one he ever feared ) und der mit Abstand beste Zauberer nach ihm selbst, nämlich Snape, ist auf seiner Seite. Was er noch weiß: nur Harry Potter kann ihm gefährlich werden, doch sogar das beschäftigt ihn weniger als man meinen würde, wo er doch bisher immer recht aggressiv versucht hat, Harry zu erled...

Samstag, 1. Juli 2006, 18:00

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Snape der III Thread

Zitat Original von ***ginny sweety*** 1.hätte snape einfach zusehen sollen, wie draco sagt, dass er es nicht kann, dann sagen:"ok, ist nicht so schlimm, das nächste mal klappt es", und dann einfach wieder gehen? jemand musste es tun und draco war eindeutig nicht in der lage (JK sagte, dass draco es nicht getan hätte). nach draco wäre dann snape an der reihe gewesen..und der hat es schließlich auch getan. 2.nun, den spion in hogwarts wollte voldi wohl vorallem wegen dd. doch der ist jetzt tot. w...

Donnerstag, 29. Juni 2006, 22:05

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Snape der III Thread

Hm ich stimme da Santos auch mehr oder weniger zu. Ich denke also nicht, dass zwangsweise der Lehrer selbst den Schaden davontragen muss. Es ist nunmal so dass etwas schlimmes passieren muss damit es tatsächlich zwangsweise zu einer Neubesetzung kommt, und deshalb vielleicht dieser Eindruck entsteht, der Fluch betrifft den Lehrer. Aber ich denke es geht tatsächlich um den Posten an sich, und der gelackmeierte soll immer Dumbledore respektive der Direktor sein, der sich neues Personal suchen muss...

Donnerstag, 29. Juni 2006, 20:52

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Harry´s Chancen

hm ich glaube nicht dass man sich einen neuen stab suchen sollte, bevor der alte tatsächlich in die brüche geht. schließlich war das immer noch die erste und beste wahl (von seiten der stäbe, muss man natürlcih dazu sagen) Was Felix angeht, so wird dieser Trank (der übrigens 6 monate braucht wenn ich mich recht entsinne) auch net wirklich die Wende bringen können. Glück wird ein Schicksal wie das des "Auserwählten" und des dunklen Lords wohl nicht noch beeinflussen, wenn man bedenkt dass die Pro...

Donnerstag, 29. Juni 2006, 19:35

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Regulus´Black

Wahnsinn. Da war ich sooo lange weg, und es war nciht lange genug um zu erleben wie Rohana ihre Sirius-Gedanken zu den Akten legt Bevor ich wieder mehr in solche Themen einsteigen kann: Kann mich jemand kurz aufklären seit wann und auf welche Weise die Namen der übrigen Black- Familienmitglieder bekannt wurden ? und gibt es außer den namen sonst noch informationen?

Donnerstag, 29. Juni 2006, 17:57

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Snape der III Thread

Zitat Original von ***ginny sweety*** dann müsste er schon aktiv versuchen in sie einzudringen. das meinte ich mit "unter seinem niveau" ja das glaub ich auch Also wenn ich mich mal kurz zu dem Schwur äußern darf: dass es jetzt da einen personenwechsel gab von dem wir nichts wussten, glaube ich nun wirklich nicht. so wenig wie ich damals schon das gerücht von dem toten snape glauben wollte, der sich nur in dumbledore verwandelt hatte. allein die verstellung die man braucht, um ein dumbledore/sn...

Donnerstag, 29. Juni 2006, 15:36

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Zusammenstellung der Diskussionsergebnisse

So..... lange lange ists her.... Ich weiß nicht ob mich hier noch jemand kennt, aber anders als mit forum lesen werd ich wohl nicht mehr reinkommen Wir haben folgenden stand: Das Abitur (das bayerische möchte ich dazu sagen *g*) habe ich vor kurzem mit 1,6 bestanden. Abifahrt nach Lloret de Mar ist ebenfalls vorbei. Im Moment schneide ich am Film über den Abi-Streich, außerdem ist morgen Verabschiedung (passenderweise zur gleichen Zeit wie das Viertelfinale ) und leider Gottes bin ich Montag Mit...

Freitag, 3. Februar 2006, 20:18

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Zusammenstellung der Diskussionsergebnisse

Ich kann wohl nicht überall ausschließen dass meine Meinung mit einfließt, aber es ist bewusst als objektive Zusammenfassung gedacht. Am ehesten macht sich die Subjektivität darin bemerkbar, dass ich den Abschnitten, die ich selber für längst geklärt, langweilig, oder ähnliches halte, erst später die nötige Zeit gebe als den "spannenden". P.S.: Es ist zwar nur eine neue Seite, aber ihr habt jetzt tatsächlich mal wieder ein Update. More to come.... Werde auch versuchen die Topics ein bisschen nac...

Donnerstag, 19. Januar 2006, 17:27

Forenbeitrag von: »The Only One He Ever Feared«

Zusammenstellung der Diskussionsergebnisse

ich möchte hier nur kurz ein lebenszeichen von mir geben. am 27.01., dem letzten freitag im monat, ist abgabetermin für die facharbeit. Am gleichen abend ist die zugehörige party die einige alkoholleichen produzieren wird. wiedereintritt der lebensnotwendigen funktionen dürfte damit samstag abend bis sonntag sein. zudem ist das halbjahr zunächst mal finished, was noch ein bisschen mehr freizeit zulässt, in den ersten wochen. das leiden hat bald ein ende .... nicht bloß für mich ;-) ansonsten, se...