Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 307.

Heute, 16:39

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Woher weiß Draco was ein Kindergarten ist?

Im OT sagt er in etwa "That's really ridicoulus!", das mit dem Kindergarten wurde halt so übersetzt, weil der Wortwitz nicht gepasst hätte. Also kann man es dabei bewenden lassen, dass er von Kindergärten nichts weiß.

Dienstag, 13. November 2018, 09:17

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Ewiger Wettbewerb: Termine und Aktuelles

Wenn, dann komme ich spontan dazu. Meine Band nimmt am WE 'ne Demo auf und da wollen wir alles gründlich sitzen haben und die Abendstunden zur Vorbereitung nutzen.

Dienstag, 13. November 2018, 09:14

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Wozu hat Snape Harry die Erinnerung über Quirell gegeben?

Das ist ja genauso wie mit der Erinnerung, in der Snape und Lily über James Potter reden und sie nochmals deutlich betont, dass sie ihn nicht ausstehen kann. Für Harry spielt diese Erinnerung keine Rolle, das Ende vom Lied kennt er ja schließlich. Die Erinnerungen sind in chronischer Reihenfolge, also mischen sich - wie Grashüpfer schon so in etwa sagt - auch diverse andere Dinge, die Harry oder seine Mutter betreffen zu den wichtigen Informationen, während Snapes Leben vor dessen innerem Auge a...

Freitag, 9. November 2018, 08:11

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Avada Kedavra medizinische Disziplin

Tja, das ist in der Tat ungeklärt. In Band 4 ist zu lesen, dass bei der Autopsie der Riddles keinerlei organische Schäden festgestellt werden konnten. Es läuft scheinbar darauf hinaus, das einfach die Seele aus dem Körper gerissen wird, was aber wiederum den Körper nicht unbedingt lebensunfähig macht (s. Kuss des Dementors). Nun weiss man auch nicht, wie es in den 40ern, als die Riddles getötet wurden, um die Medizin bestellt war. Es herrschte Krieg und vermutlich hatte niemand die Zeit, irgende...

Freitag, 9. November 2018, 00:42

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Haetten die Auroren überhaupt eine Chance gegen Voldemort?

Nur Slughorn ist älter als Voldemort, McGonagall ist etwa zehn Jahre jünger. Shacklebolts Alter ist unbekannt, aber er dürfte nochmal deutlich jünger sein. Zum Zeitpunkt der Romane vielleicht Anfang bis Mitte 40? Bei Flitwick stimme ich dir zu, es ist ja bekannt, dass er in seiner Jugend Duelliermeister war. In Band 6 wird er zwar auch von Todessern überwältigt, aber vielleicht rostet man nunmal eben etwas ein, wenn man seinen Lebensunterhalt damit verdient Jugendlichen beizubringen, eine Ananas...

Donnerstag, 8. November 2018, 21:54

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Haetten die Auroren überhaupt eine Chance gegen Voldemort?

Zitat von »Merlin1« Und diese 3 Zauberer sind viel mächtiger als die Auroren Sind sie das? Nun gut, Kingsley IST ein Auror. Aber Slughorn? Davon abgesehen, dass über seine Duellierfähigkeiten nicht viel bekannt ist, scheint er ziemlich feige zu sein. McGonagall hat da sicherlich mehr auf dem Kasten, aber wer hat sie in Band 5 noch gleich überwältigen können? Achja... Auroren. Ist wohl nix mit "viel mächtiger"

Donnerstag, 8. November 2018, 21:46

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Ewiger Wettbewerb: Termine und Aktuelles

Wenn ich es nicht aus irgendeinem Grund verpenne, wäre ich gern wieder dabei. Fragen zu Phantastische Tierwesen... ohje. Nur das eine Mal gesehen und keinen gesteigerten Wiederholungsbedarf. Mal schauen, was da noch so hängengeblieben ist

Donnerstag, 8. November 2018, 21:38

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Voldemorts Leben

Malfoy Manor war zwar sein Hauptquartier, aber da er ziemlich viel unterwegs war, hat er denke ich nicht im wirklichen Sinne dort "gewohnt". Schlafen muss er vermutlich schon, er ist ja trotz allem immernoch ein Organismus, und dieser braucht zumindest hin und wieder Erholung. Da kann ich mir allerdings auch nicht vorstellen, dass er in einen Pyjama schlüpft und in einem Himmelbett schläft, sondern eher einer Schlange gleich vor sich hindämmert, jederzeit reaktionsbereit. Was seine Ernährung ang...

Donnerstag, 8. November 2018, 21:26

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Wenn Harry die Myrte über den Tod gefragt hätte

Ich weiß nicht, ob Myrte, auch wenn sie selbst einer ist, sich mit dem Wie und Warum man ein Geist wird so gut auskennt wie Nick - scheinbar ist alles, was für sie zählt und von Interesse ist, dass sie tot ist und in Form von Heimsuchungen Rache an dem Mädchen nehmen konnte, welches sie einst gemobbt hat, weshalb sie ja überhaupt erst zum heulen in die Mädchentoilette ging und dort starb. Bevor Harry hinunter in die Kammer geht, äußert sie den Wunsch dass wenn er dort stirbt, ihr Gesellschaft le...

Donnerstag, 8. November 2018, 21:19

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Myrtes Autopsie hätte Hagrids Unschuld beweisen können

Wurde denn jemals bekannt, dass es angeblich die Spinne war? Die Rede war hinterher immer nur von einem "Monster", bei dem niemand weiß, um welche Art es sich handelt oder wie genau es tötet, und außer Riddle bekam niemand Aragog zu Gesicht. Aber hier erkennt man eh mal wieder, dass Zauberer zum Großteil nicht gerade mit Kompetenz gesegnet sind. Ich meine, braucht es nach Myrtes Tod erstmal 50 Jahre und dann die Recherche einer 12(!)-Jährigen um wenigstens auf die Idee zu kommen, dass der Blick ...

Donnerstag, 8. November 2018, 14:23

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Was lest ihr gerade? Nr. V

Habe mir vorhin für die Busfahrt "Gwendys Wunschkästchen" von Stephen King gekauft und ja - eine längere Busfahrt, mehr Lesestoff bietet der Miniroman nicht. Eine nette kleine Geschichte darüber was passiert, wenn man plötzlich Gott spielen kann, oder besser: Was passiert, wenn man es einfach bleiben lässt. Große Momente und Zitate für die Ewigkeit sind auf den ca. 125 Seiten natürlich nicht zu erwarten, alles geht sehr schnell und lässt keine Zeit für moralische Abhandlungen und genauere Analys...

Donnerstag, 8. November 2018, 08:45

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Hat Scrimgeour eigentlich verstanden, was Harry gesagt hat?

Da haben meine Gedanken wohl tatsächlich die Richtung gewechselt und ich habe Scrimgeour ein paar Sympathiepunkte mehr gegönnt.. aber nun Dann eben die Hauptfrage: Ich denke Scrimgeour hat sehr wohl verstanden, was es mit Harrys Narbe auf sich hat, denn wenn er Umbridges Methoden nicht beim Ministerium angezeigt hat, sodass das man dort über den Einsatz der Blutfeder hätte informiert sein sollen, hat es vielleicht jemand anderes getan. Er sieht es vielleicht einfach nicht ein, sich für Fudges Ve...

Mittwoch, 7. November 2018, 01:31

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Fragen zu HP 1

Ich würde Dir empfehlen, die Bücher zu lesen. Und da die Antworten auf deine Fragen Spoiler beinhalten würden, belasse ich es bei der Empfehlung

Dienstag, 6. November 2018, 22:51

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Hat Scrimgeour eigentlich verstanden, was Harry gesagt hat?

Man kann mit Sicherheit sagen, dass Scrimgeour nur oberflächlich gehandelt hat und unterhalb seiner Eisschicht sehr wohl Verständnis für Harry hatte. Er hat sich am Ende lieber foltern und umbringen lassen, als ihn zu verraten. Das sollte wohl alles sagen.

Dienstag, 6. November 2018, 22:45

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Argus Filch

Huiii, da ist mein kleiner Diskussionsanstoß ja schon ein bisschen eskaliert - gefält mir! Ich gebe Grashüpfer in allen Punkten recht - das Thema "Sozialpädagogik" spielt in Hogwarts scheinbar absolut keine Rolle, obwohl es in so einigen Fällen DRINGEND nötig wäre. Harry Potter? Hat seine gesamte Kindheit bei Pflegeeltern verbracht, die sich nicht die Bohne für ihn interessiert haben und eine offene Abneigung ihm gegenüber gezeigt haben. Man versucht mehrfach ihn umzubringen, er sieht einen Mits...

Montag, 5. November 2018, 00:10

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Harry Potter und das Leben nach dem Tod

Da ich auf ff.net schon dreisterweiser schwarzgelesen habe, gebe ich mal hier meine 5 Dollar dazu All die Schreibfehler lasse ich mal außer acht, im Grunde sind sie nicht so überwiegend. Aber die Kapitel sind sehr kurz, und alles geschieht sehr schnell. Die Dialoge sind teilweise ein wenig zu emotional und man vermisst darin die Charaktere, wie man sie aus dem Buch kennt. Dann ist da das bisherige Zentrum der Geschichte, dass Harry sich nach wie vor für alles verantwortlich fühlt, und nach Charl...

Sonntag, 4. November 2018, 23:46

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Argus Filch

Wir alle kennen ihn, und wir alle wissen nicht so recht, was wir von diesem Mann halten sollen. Argus Filch ist nicht nur magisch unbegabt, sondern auch menschlich jemand, den man so ganz und gar nicht innerhalb eines Internats wissen will: Er ist stets schlecht gelaunt, fantasiert offen darüber Schüler zu foltern und behauptet, dies auch schon getan zu haben, und seine Arbeit bereitet ihm scheinbar nichtmal Vergnügen. Weder die Schüler noch die Lehrer mögen ihn, er scheint an Freundschaften nic...

Sonntag, 4. November 2018, 01:49

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Harry/Ginny an Weihnachten

Aber die Harry/Ginny-Szenen in den Filmen sind eh kompletter Müll, arten immer in irgendwelche Peinlichkeiten aus, während sich in den Büchern einfach nur eine gute Chemie zwischen den beiden bildet, beide auf einer absoluten Wellenlänge sind und die Beziehung absolut gerechtfertigt ist. In den Filmen dagegen hat es was von Harrys unbeholfenen Versuchen, Cho näher zu kommen.

Sonntag, 4. November 2018, 01:40

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Kann ein Heuler mit dem Muffliato- Zauber abgewehrt werden?

Ich denke Snape hatte eher nützlichere Verwendungszwecke für den Zauber im Sinn. Ungestörtes Üben von (schwarzmagischen) Zaubern, oder dass er mit Lily Gespräche führen konnte, ohne von irgendwelchen Slytherins belauscht zu werden. Oder sich umgekehrt mit denen austauschen konnte, ohne dass Lily etwas mit bekam.

Samstag, 3. November 2018, 21:25

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Harry/Ginny an Weihnachten

Nein. Sie bückt sich nach dem Schuh, kommt wieder hoch, versucht ihn zu küssen, DANN erst kommen die Todesser. Aber so oder so klassischer Fall von Cockblock.