Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 16. August 2018, 15:51

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Was genau hatte Petunia gegen den Namen "Harry"?

Zitat von »Lilymaus3« Der Name stammt aus dem mittelalterlichen Englisch und ist eine Koseform von Henry bzw. Heinrich. Heutzutage wird Harry auch als Kurzform von Harald oder Harold verwendet. Ah, okay. Hatte Harry nur als Koseform von Henry auf dem Schirm und auch nie darüber nachgedacht, ob es bei Harry von was anderem als "Henry" abgeleitet sein könnte. Sah mich da dann auch bestätigt, als JKR bestätigte, dass Harrys Urgroßvater Henry Potter hieß und "Harry" genannt wurde.

Donnerstag, 16. August 2018, 15:48

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Beziehung Dumbledore und Snape

Der Unbrechbare Schwur ist schon lange ein Diskussionsthema in Foren, wie diesem hier. Letztlich läuft es immer darauf hinaus, wie der Schwur funktioniert, da eben der Schwur von Snape ziemlich unspezifisch ist. Meiner Meinung nach ist der Schwur so unspezifisch, dass Snape erst dann die Konsequenz des Schwures spüren würde, wenn a) Dumbledore nicht von seiner oder Dracos Hand stirbt oder wenn b) Draco stirbt. Nur unter diesen beiden Szenarien hat er eindeutig den Schwur verletzt. Denn prinzipie...

Donnerstag, 16. August 2018, 15:46

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Hätte Dumbledore es geschafft, das Medaillion mithilfe des Eldarstabs mit dem Zauber "Accio" herbeizurufen?

Diese Diskussion hatten wir so ähnlich schon mal: Was kann der Elderstab. Die Frage lässt sich m.M.n. letztlich genau darauf eindampfen. Und auf die Frage was kann der Elderstab gibt es letzlich zwei Antworten: Entweder er kann schlicht alles, wofür es Anzeichen innerhalb der Story gibt (Reparatur von Harrys Zauberstab bspw.) oder er kann nicht alles. Kann er alles, kann er auch den Schutz eines noch so mächtigen Schutzzaubers brechen, kann er nicht alles dann eben entsprechend nicht. Letztlich ...

Donnerstag, 16. August 2018, 15:24

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Was genau hatte Petunia gegen den Namen "Harry"?

Zitat von »Lilymaus3« Und ehrlich gesagt hätte ich mein Kind weder Harry noch Harald, die deutsche Entsprechung, genannt. Die deutsche Entsprechung zu Harry dürfte wohl eher Heinrich sein, oder? Denn Harry ist ja die Koseform von Henry...

Mittwoch, 15. August 2018, 13:30

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

War Regulus einer der Inferi in der Höhle?

Hähnchen hat es eigtl. schon beantwortet: Dass Voldemort nach Regulus nicht in der Höhle war zeigt der Fakt, dass der falsche Horkrux dort ist und Voldemort erst in Band 7 davon erfährt, dass dieser Horkrux weg ist. Wäre er nach der Entwendung des Horkrux (also nach Regulus) in der Höhle gewesen hätte er das eben da schon gewusst.

Mittwoch, 15. August 2018, 11:31

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

War Regulus einer der Inferi in der Höhle?

Warum weiß man es nicht? Der Inferius Zauber wird klar als Zauber beschrieben. Nicht als Trink nen Trank und du wirst ein Inferius. Ergo: Regulus wurde nicht zum Inferius.

Mittwoch, 15. August 2018, 11:29

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Beziehung Dumbledore und Snape

Zitat von »Bücherwurm« Ein besonders starkes Indiz dafür, dass Snape Dumbledore als seinen Freund betrachtet, ist für mich die Tatsache, dass er kurz vor dem Tod Dumbledors ihn doch noch zu überreden versucht von seinem Plan (Dumbledore will sich von Snape töten lassen) abzurücken, obwohl Snape da schon der unbrechbaren Schwur geleistet hat Ich kann mich jetzt natürlich täuschen, aber ich bin mir relativ sicher, dass erst der Plan von Dumbledore und dann der Unbrechbare Schwur kam...

Mittwoch, 15. August 2018, 11:21

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Warum hat das MACUSA sich nicht um Grindelwald/Voldemort gekümmert?

Zitat von »Merlin1« Wenn die Muggel-USA sich in die Angelegenheiten von Muggel-Europa einmischen, warum hat das MACUSA der magischen Gemeinschaft Großbritanniens/Europas nicht geholfen? Wie kommst du darauf, dass die Zauberer es den Muggeln gleichtun müssten? Ist halt einfach so und passt doch auch voll ins Bild des MACUSA und ihrer deutlich schärferen Trennung von Muggeln und Zauberern. Die magische Gemeinschaft in den Staaten tickt eben einfach anders, als die magische Gemeinsschaft Großbrita...

Montag, 13. August 2018, 18:09

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

War Regulus einer der Inferi in der Höhle?

Regulus war keiner der Inferi! Inferi werden via Zauber aus Leichen hergestellt. Nach Regulus Tod war aber niemand in der Höhle, somit konnte folglich auch niemand seine Leiche in einen Inferius verwandelt haben.

Samstag, 11. August 2018, 17:02

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Durfte Hagrid nach der offiziellen Begnadigung durch das Ministerium eigentlich wieder zaubern?

Es wurde herausgefunden, dass er zu dem Zeitpunkt, als er eingesperrt wurde (Harrys 2. Schuljahr) unschuldig war. Ich frage mich gerade, wo ihr aus dieser Freilassung eine Begnadigung für den Vorfall 50 Jahre zuvor, für den sein Zauberstab zerbrochen wurde, ableiten wollt. @grit: So einfach ist das mit Hafentschädigung und Erben nicht, wie du es hier darstellst.

Freitag, 10. August 2018, 10:52

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Hingen die Dursleys doch an Harry?

1. Es geht da weniger um Harry, als vielmehr darum Verbindungen zur Zaubererwelt zu kappen bzw. gekappt zu lassen! Sie hatten es zu dem Zeitpunkt ja geschafft, dass sie sich von der Existenz der Zauberer losgesagt hatten. Ein Familienmitglied in Hogwarts würde diese Verbindung, die sie so sehr verabscheuen wieder herstellen. 2. Die Dursleys kannten doch den Inhalt gar nicht?!

Mittwoch, 8. August 2018, 17:40

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Filmkritik: Warum wird Riddle nicht zu Stein?

Zum einen: Es sind die Filme, da sind solche Fehler nunmal leider Teil davon. (Ich bin bspw. noch immer nicht über das Ende von Film 8 hinweg). Zum anderen: Der Basilisk schaut in die Richtung von Riddle und der in Richtung des Basilisk, ja. Ob die beiden sich in die Augen schauen würde ich persönlich nicht beurteilen wollen, dafür ist die Perspektive zu schlecht.

Mittwoch, 8. August 2018, 17:37

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Warum können Harrys Augen nicht geheilt werden, seine Knochen aber schon?

Hmm. Ich würde einfach mal behaupten, dass es einen Unterschied macht den natürlichen Zustand eines Organs (Fehlsichtigkeit des Auges) zu ändern, oder ein kaputtes zuvor ganzes Organ/Körperteil (gebrochener Knochen) wiederherzustellen.

Dienstag, 7. August 2018, 01:09

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Übersetzungsfehler?

Dumbledore befindet sich nach Aussagen des Buches auf den Stühlen an der Wand und setzt sich dann zu Harry um mit ihm zu sprechen. Er ist also erst zuweit weg vom Spiegel um reinzublicken und dann in ein Gespräch vertieft, kann also sich wohl kaum auf den Spiegel konzentrieren/ in ihn Blicken. ABER: Wie bereits ausgeführt ist es für den von dir zitierten TExtausschnitt völlig irrelevant, ob Dumbledore niemals, oder täglich in den Spiegel geschaut hat. Der Konjunktiv ist an dieser Stelle kein Feh...

Montag, 6. August 2018, 22:07

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Übersetzungsfehler?

Habe jetzt extra um mich zu vergewissern das Buch zur Hand genommen: Dumbledore blickt in der Szene als er Harry des Nachts beim Mirror of Erised findet NICHT in den Spiegel. Harry fragt ihn dort dann nur, was er sehen würde. Außerdem selbst wenn er in den Spiegel gesehen hat ist die gewählte Form durchaus richtig, da der Spiegel eben genau in dem Moment in dem man reinschaut etwas einzeigt, als weiß Harry, was der Spiegel anzeigt "hätte", wenn Dumbledore in dem Moment rein gesehen hätte, was er...

Mittwoch, 25. Juli 2018, 22:03

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Ist es möglich, dass Voldemorts Zauberstab Harry Potter als seinen neuen Herrn angesehen hat?

Auch hier würde ich zu nein tendieren. Wenn überhaupt, dann wurde Voldemort von Lily Potter besiegt, die er aber gleichzeitig tötete. Zudem nahm er den Zuaberstab nach dem Besiegt werden (wenn es das denn war) wieder an sich, erkämpfte ihn sich quasi zurück...

Mittwoch, 25. Juli 2018, 16:21

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Hätte Dumbledore den 11-jährigen Tom Riddle getötet, wenn er gewusst hätte, dass Tom einmal Voldemort werden würde?

Für mich gibt es da nur eine Antwort darauf: JA, Dumbledore hätte Tom Riddle getötet. Warum? Weil Dumbeldore nicht der perfekte Mann ist, als den ihn viele Fans gerne sehen, sondern eben eine deutlich ambivalentere Persönlichkeit ist. Wir wissen von Dumbledores und Grindelwalds streben nach dem "Greater Good" und wir wissen, dass Dumbledore niemals den Heiligtümern des Todes und damit den Ambitionen seiner Jugend widerstehen konnte. Sogar in seinem Umgang mit Harry sieht man, dass es Albus Dumbl...

Mittwoch, 25. Juli 2018, 16:13

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Wussten manche (Haus) Geister, wo sich die Kammer befand?

Wenn man nach dem geht was auf Pottermore steht, dann wurde der Eingang verschoben, nicht die Kammer als solche...