Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 14. August 2018, 23:31

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum hat das MACUSA sich nicht um Grindelwald/Voldemort gekümmert?

nein, denn sonst häätte sie es in den sieben harry potter bänden sicherlich erwähnt

Dienstag, 14. August 2018, 22:18

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum hat das MACUSA sich nicht um Grindelwald/Voldemort gekümmert?

Vielleicht, weil das MACUSA erst bei den "Phantastischen Tierwesen" in Erscheinung trat und während der Harry Potter Reihe noch gar nicht bekannt war.

Montag, 13. August 2018, 15:42

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Wie ist Sirius mit dem Hippogreif den Dementoren entkommen?

Für die Dementoren war Sirius doch gefangen. Sie werden erst gemerkt haben, dass Sirius weg ist, als sie mit Fudge in das Büro kamen, in dem Sirius eigentlich gefangen sein sollte. Außerdem nähren sich Dementoren doch von der Verzweiflung Gefangener. Und sie sind nahezu blind (Band 4, Barty Crouch Juniors Erzählung). Als Sirius mit Seidenschnabel floh, war er mit Sicherheit nicht verzweifelt, sondern hocherfreut und guter Dinge. Da Dementoren blind sind, war Sirius für sie ja auch nicht zu erken...

Montag, 13. August 2018, 15:35

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Durfte Hagrid nach der offiziellen Begnadigung durch das Ministerium eigentlich wieder zaubern?

Er hat seine Hütte gelöscht, als die brannte. Ich denk mal, er hat auch etwas gezaubert, wenn er sich um die Weihnachtsdekoration gekümmert hat. Hagrid hat halt nicht spektakulär gezaubert - er konnte es ja auch nicht besonders gut. Als er seine Hütte löschen wollte, hat Harry ihm glaub ich den richtigen Zauberspruch vorgesagt. Möglicherweise hat Hagrid halt kleine Zaubereien ausgeführt, die nicht weiter beachtet und über die nicht weiter berichtet wurde. Im ersten Band wurde halt erwähnt, dass ...

Montag, 13. August 2018, 15:25

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Wussten Dumbledore und Snape von Regulus' Tod in der Höhle?

Ich glaube nicht, dass Dumbledore und Snape (oder sonstwer) von Regulus Tod in der Höhle erfahren hat. Schon gar nicht von Kreacher. Sirius hat Harry erzählt (in Band 5), dass er denkt, dass Regulus von Voldemort oder auf Voldemorts Befehl hin, ermordet wurde. Regulus war mit Kreacher in die Höhle gefahren, um dort den Horcrux (das Medaillon) zu holen, damit er vernichtet werden konnte. Regulus hat Kreacher verboten, davon irgendetwas zu erzählen. (Sagt Kreacher zu Harry, als der ihn in Band 7 z...

Samstag, 11. August 2018, 18:11

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Durfte Hagrid nach der offiziellen Begnadigung durch das Ministerium eigentlich wieder zaubern?

Quelle: Harry Potter Wiki Zitat 1992/93 bedroht das Monster aus der Kammer des Schreckens die Hogwarts-Schüler erneut. Hagrid wird wieder beschuldigt und diesmal nach Askaban geschickt. Hagrid erscheint Harry als Erinnerungsgestalt in Tom Riddles Tagebuch. Zusammen mit Ron und Hermine geht Harry der Sache nach und kann schließlich die damalige falsche Beschuldigung entkräften. Sobald Hagrid rehabilitiert ist, wird er 1993 von Dumbledore als Lehrer im Fach Pflege magischer Geschöpfe eingestellt. ...

Samstag, 11. August 2018, 13:26

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Woher kannte Riddle die Wörterkombination, um den Basilisken freizulassen?

Ich denke aber, der Basilisk muss schon angesprochen werden. Einfach "öffne dich" wird ihn nicht rufen, weil darin ja gar keine Anrede für den Basilisken enthalten ist. "Komm raus" würde schon eher gehen. Aber das hat Harry im Schlaf wohl nicht gesagt.

Samstag, 11. August 2018, 11:53

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Woher kannte Riddle die Wörterkombination, um den Basilisken freizulassen?

Ron kann kein Parsel. Als er mit Hermine in die Kammer des Schreckens eindringt, ahmt er Harry erfolgreich nach.

Samstag, 11. August 2018, 11:47

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Durfte Hagrid nach der offiziellen Begnadigung durch das Ministerium eigentlich wieder zaubern?

Also, in der Harry Potter Wiki habe ich gefunden, dass sowohl Hagrid als auch Sirius rehabilitiert wurden. Hagrid, nachdem Hermine, Ron und Harry seine Unschuld wegen der Kammer des Schreckens herausgefunden hatten. (Das war der Grund, weshalb Hagrid als Lehrer ernannt werden durfte. Lustig eigentlich, wo Hagrid ja gar nicht als Zauberer fertig ausgebildet worden war) . Sirius, aufgrund von Dumbledores Aussage, leider nach Sirius' Tod. Richtig, im ersten und zweiten Band durfte Hagrid nicht zaub...

Freitag, 10. August 2018, 15:30

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Durfte Hagrid nach der offiziellen Begnadigung durch das Ministerium eigentlich wieder zaubern?

Ob jetzt eine offizielle Begnadigung Hagrids durch das Ministerium stattgefunden hat, weiß ich auch nicht. Aber ab Band 3 durfte Hagrid ja unterrichten und da denke ich, dass er auch zaubern durfte. Denn so ganz ohne Zaubern wird ein Lehrer in Hogwarts ja wohl nicht auskommen. Und Harry, Ron und Hermine haben ja Ende Band 2 bewiesen, dass Hagrid nie die Kammer des Schreckens geöffnet hatte. Ach, hatte Fudge - als Hagrid nach Askaban abgeholt wurde - nicht versprochen, dass Hagrid mit einer Entsc...

Dienstag, 7. August 2018, 21:48

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Filmkritik: Warum pfeift Madame Hooch kein Foul?

In "Quidditch im Wandel der Zeiten" sind 10 Fouls, die gepfiffen werden, aufgeführt. In einem Spiel, das stattgefunden hat, sind 700 Fouls gepfiffen worden. Wenn ich dazu komme, gucke ich mal genauer nach.

Dienstag, 7. August 2018, 21:13

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Filmkritik: Warum pfeift Madame Hooch kein Foul?

Werden irgendwo Fouls erwähnt, die gepfiffen wurden?

Dienstag, 7. August 2018, 15:14

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Filmkritik: Warum pfeift Madame Hooch kein Foul?

Ich denke, Qudditch ist eine sehr heftige Sportart. Ähnlich wie ein Quidditchspiel wegen richtig üblen Wetter nicht abgesagt wird (war das nicht in Band 3? ) , ist das "Vom Klatscher getroffen werden" bzw. "in die Zange genommen werden" ein Risiko, dass die Spieler beim Quidditch halt eingehen müssen.

Dienstag, 7. August 2018, 15:02

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Übersetzungsfehler?

Also, ich sehe nicht, dass Dumbledore in den Spiegel schaut. Vielleicht in die Richtung, ja. Aber eigentlich unterhält er sich mit Harry und ist darauf konzentriert. Im Buch steht nicht, dass Dumbledore in Harrys Gegenwart in den Spiegel geguckt hat. Und der Film ist ja auch keine Weiterentwicklung vom Buch. Will sagen, hätte Dumbledore im Film erkennbar in den Spiegel geguckt, wär es eine falsche Verfilmung gewesen, weil es im Buch anders steht.

Montag, 6. August 2018, 17:48

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Übersetzungsfehler?

Also, Harry weiß, dass Dumbledore bereits in den Spiegel geguckt hat, denn er war dabei, als er das tat. War das wirklich so? Soweit ich mich erinnere, hat Harry Dumbledore gefragt, was er sehen würde, wenn er in den Spiegel blicken würde. Und Dumbledore hat ihm irgendwie erzählt, er sähe sich mit Socken in der Hand. (Was ja nicht stimmt, wie wir und Harry seit dem 7. Band wissen). Von daher verstehe ich nicht ganz, wie das ein Plothole sein soll. Es stört die Geschichte doch nicht, dass Dumbled...

Montag, 6. August 2018, 17:19

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Übersetzungsfehler?

Ich kann dir das englische Zitat geben. "At last he knew what Dumbledore would have seen when he looked in the Mirror of Erised, and why Dumbledore had been so understanding of the fascination it had exercised over Harry." Ich denk, das ist schon richtig übersetzt mit dem Konjunktiv. Ich bin aber kein Experte.

Sonntag, 5. August 2018, 10:31

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Musste Snape wirklich sterben?

Ich denke nicht, dass man Harry und Hermine unterlassene Hilfeleistung hätte unterstellen können. Sie mussten ja warten, bis Voldemort weg war, um überhaupt zu Snape gehen zu können. Und dann wollte Snape Harry die Erinnerungen geben - das war zunächst wichtiger, als Snapes Leben zu retten. Nachdem Harry die Erinnerungen eingesammelt hatte, war Snape schon zu schwach, als dass sie ihn hätten retten können. Und Harry und Hermine beherrschten ja den Heilungszauber gegen Sectumsempra auch nicht.

Sonntag, 5. August 2018, 10:25

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Wäre der Riddle aus dem Tagebuch in der Lage, ein Denkarium erfolgreich zu benutzen?

Aber ich glaube, Voldemort tut nur Sachen, die ihm nützen. Erinnerungen im Denkarium abzulegen nützt ihm nichts, deshalb denke ich, er täte es nicht. Möglicherweise würde es ihm sogar schaden, nimm mal an, er legte seine Erinnerungen über die Erschaffung seiner Horcruxe ins Denkarium. Jeder, der es sich angucken könnte, wüsste, wie er Voldemort vernichten kann.

Samstag, 4. August 2018, 20:44

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Wäre der Riddle aus dem Tagebuch in der Lage, ein Denkarium erfolgreich zu benutzen?

Riddle ist doch schon eine Erinnerung, aufbewahrt in einem Tagebuch. Wieso sollte er eine Erinnerung in ein Denkarium legen? Welchen Sinn oder Vorteil hätte das für ihn?