Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 19. Juli 2018, 07:26

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Warum wollte Harrys Sohn nicht nach Slytherin?

Man muss sich ja auch mal überlegen, dass es ein richtiger Kampf mit Toten war. Man wächst also mit den Mitschülern seines Hauses auf, als wären sie eine Familie, Brüder und Schwestern, isst jeden Tag zusammen usw. Da überlegt man schon, will man wirklich auf Leben und Tod mit den Leuten kämpfen, mit denen man ausfgewachsen ist, sein halbes Leben mit denen verbracht hat? Würde man es fertig bringen seinen Bruder oder Schwester zu töten? Und da bei Slytherin doch einige auf Voldis Seite gekämpft ...

Mittwoch, 18. Juli 2018, 22:14

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wer hat Harry beim 1. Mal am See vor den Dementoren gerettet?

richtig, es ndert sich nichts, weil es nur eine gibt 84 ist er aber alt genug um Johns Vater zu sein Aber weißt du was? Ich gebs auf wenn du gerne mehrer Zeitlinien haben willst, dann will ich dir das auch nicht ausreden

Mittwoch, 18. Juli 2018, 22:03

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wer hat Harry beim 1. Mal am See vor den Dementoren gerettet?

Welcher Harry hätte denn aus der Zukunft in die Vergangenheit reisen können um sich selbst zu retten, wenn er in der Originalzeitlinie vom Dementor geküsst worden wäre? Eine Originalzeitlinie erscheint mir einfach nicht logisch, weil sie der Geschichte so, wie sie geschrieben steht, widerspricht. Warum kann es denn keine Schlaufe in der Zeit sein, die keinen Anfang braucht? Auch bei Terminator 1 kann John doch Kyle nicht zurückschicken, wenn John in der Originalzeitlinie nicht gezeugt wird.

Mittwoch, 18. Juli 2018, 15:54

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Haben Parsel- Schüler vor Riddle und Harry den Basilisken gehört?

Zitat von »Merlin1« Gab es vor ihnen denn auch Schüler, die Parsel konnten und ab und zu den Basilisken in den Rohren gehört haben, die aber nicht wussten, wen oder was sie da gehört haben? Was denkt ihr? Ich denke, dass der Basilisk erst aus der Kammer konnte und durch die Rohre kriechen, als Ginny/Tom die Kammer geöffnet haben. Vorher war die Kammer ja geschlossen, der Basilisk gefangen. Man konnte ihn also nicht hören. Er kroch nur wenige Monate durch Hogwarts. Und in dieser kurzen Zeit gab ...

Mittwoch, 18. Juli 2018, 13:42

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wer hat Harry beim 1. Mal am See vor den Dementoren gerettet?

Wenn man in jedem T-Film die gleiche Zeitreisegrundlage nehmen würde, dann schon Wenn sich Filmreihen in sich widersprechen oder anders entwickeln, dann nicht, dann muss man sie in sich einzeln betrachten. Und wenn man Anfangs nur über einen Film spricht und dessen geschlossene Logik, dann auch nicht. Offenbar widersprechen sich auch die Zeitreiselogik in HP und Cursed Child, weswegen man die Teile nicht vergleichen kann. Du kannst natürlich gerne glauben, was du möchtest und Filme interpretiere...

Mittwoch, 18. Juli 2018, 13:20

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wer hat Harry beim 1. Mal am See vor den Dementoren gerettet?

Zitat von »Merlin1« Ich versuche mich klarer auszudrücken. Kyle Reese kommt aus dem Jahr 2029. Es ist die originale Zeitlinie, in der noch niemand aus der Zukunft gekommen ist. Diese Zeitlinie ist das A und O. Denn wenn jemand etwas verändert, ist dieses etwas nicht mehr original. Puh, das ist anstrengend zu erklären^^ Ich hoffe, du verstehst mich. Richtig, es ist nicht mehr original,wenn man etwas verändert. Kyler verändert aber nichts, er kam immer schon 84 aus der Zukunft. Es gibt kein 84 wo...

Mittwoch, 18. Juli 2018, 12:49

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wer hat Harry beim 1. Mal am See vor den Dementoren gerettet?

Nein, ich verstehe immer noch nicht, wie du auf eine alternative Zeitlinie kommst Er reist in die originale Zeit zurück, nur an einen anderen Ort als der, an dem er aufgewachsen ist. Deswegen begegnet er sich selbst nicht. Woraus schließt du, dass die Zeit bis zu Kyles Zurückschicken anders war, als die, in die er reist? Dafür gibts doch in dem ganzen Film keinen einzigen Beweis. Tatsächlich greift alles so ineinander, dass man davon ausgehen kann, dass John wusste, dass Kyle sein Vater ist und ...

Mittwoch, 18. Juli 2018, 12:38

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wer hat Harry beim 1. Mal am See vor den Dementoren gerettet?

Ich verstehe echt nicht, was du meinst Natürlich erinnert er sich an alles aus der Zukunft, da kommt er ja her. Er macht einen Sprung zurück. Deswegen vergisst man doch sein eigenes Leben nicht

Mittwoch, 18. Juli 2018, 12:36

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Warum hat Dumbledore Ronald Weasley 200 Hauspunkte gegeben?

Es gibt tatsächlich nicht nur schwarz oder weiß. Also nicht nur, den mag ich so sehr, dass ich mein leben für ihn riskiere und der ist mir so egal, da rühr ich keinen Finger für ihn. Dazwischen gibt es doch ein großes Spektrum. Nein, so egal, dass sie ihn einfach sterben lassen, ist er ihnen sicherlich nicht. Aber so viel wie Lupin, bedeutet er ihnen sicher auch nicht.

Mittwoch, 18. Juli 2018, 12:30

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wer hat Harry beim 1. Mal am See vor den Dementoren gerettet?

Wo sieht man denn eine Originalzeitlinie im ersten Filmausschnitt?

Mittwoch, 18. Juli 2018, 12:15

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Warum hat Dumbledore Ronald Weasley 200 Hauspunkte gegeben?

Zitat von »Merlin1« Er hat sich ihnen selbst zur Verfügung gestellt und die damalige Situation war viel ernster als die mit der Kammer. Und er war bei weitem besser als Lockhard. Sie waren dort fünf Jahre älter und sehr viel erfahrener Außerdem ist ihnen Lockhardt egal, lupin nicht, deswegen überdenken sie die Notwendigkeit einer Hilfe eher

Mittwoch, 18. Juli 2018, 12:12

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wer hat Harry beim 1. Mal am See vor den Dementoren gerettet?

Zitat von »Merlin1« - im 1. Terminator Film sehen wir nicht die originale Zeitlinie, sondern die Zeitlinie, in die Kyle Reese von der originalen Zeitlinie via Zeitreise kommt. nein, du siehst auch im ersten Terminator immer nur eine Zeitlinie, schließlich wird Kyle Reese von John zurückgeschickt, John existiert also. Da er von Kyle gezeugt wurde, kann es keine andere Zeitlinie gegeben haben. In einer ersten Zeitlinie hätte es John nie gegeben, weil Kyle nicht da war, dann hätte John Kyle nicht ...

Mittwoch, 18. Juli 2018, 11:12

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wieso wurde Charly Weasley kein internationaler Quidditch-Spieler?

langfristig vielleicht schon man weiß es einfach nicht Kommt wohl auch drauf an, wer an dem ganzen Quidditch-Merchandising verdient.

Mittwoch, 18. Juli 2018, 07:03

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wieso wurde Charly Weasley kein internationaler Quidditch-Spieler?

Zitat von »Der Blutige Baron« Zitat von »Grashüpfer« Es ist ein Bedürfnis, in schweren Zeiten etwas zu hinterlassen, was nach dem eigenen Tod fortbesteht Eine sehr romantische Vorstellung von Kinderzeugung im Kinder... nein ich stelle mir das durchaus nicht so vor, dass er bei Kerzenschein ihre Hand nimmt und sagt: "Lass uns ein Kind zeugen, das diese schwere Zeit überdauert" eher, dass man durch den Hormonrausch, der gerade überstandenen Lebensgefahr schnell auf dem Boden vögelt das Ergebnis i...

Dienstag, 17. Juli 2018, 21:20

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wieso wurde Charly Weasley kein internationaler Quidditch-Spieler?

Ich weiß nicht, wo Molly während des Kriegs war, aber wenn es nicht verhältnismäßig sicher gewesen wäre, hätte sie sicherlich die Kinder nicht bekommen und vor allem alle lebendig durchbekommen. In jedem krieg werden auch Kinder bekommen. Es ist ein Bedürfnis, in schweren Zeiten etwas zu hinterlassen, was nach dem eigenen Tod fortbesteht