Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 78.

Samstag, 21. April 2018, 14:32

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Lupins Patronus im Zug

Ich denke, dass es einen Unterschied macht ob man selbst ein Werwolf ist oder nicht. Und gerade Lupin war sehr darauf bedacht, dass nichts auch nur ansatzweise daraufhin deutet, dass er ein Werwolf ist. Natürlich war für ihn der Patronus sehr viel mehr als wenn irgendwer anderes ihn gesehen hätte aber ich denke, das hat schon ausgereicht. Gerade als er an die Schule kam, wollte er ganz sicher niemanden auf die Idee bringen, was er wirklich ist. Und es ist irgendwie natürlich, dass man darüber na...

Samstag, 21. April 2018, 08:40

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Lupins Patronus im Zug

Das ist richtig aber es gibt noch einen anderen Grund warum Lupin nicht unbedingt seinen eigenen gestaltlichen Patronus nutzt, nämlich, dass keine von dem Wolf darauf schließen kann, das er ein Werwolf ist.

Samstag, 21. April 2018, 08:33

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Paradoxon?

Sehe ich genauso, der Petrificus Totalus lähmt eine Person nur. Alles wird wie steif und der Köper wird komplett gerade, die Arme klappen an den Körper (im Film sieht man das bei Longbottom gut) als würde etwas den Köper fest umklammern. Man kann nichts mehr bewegen bis auf die Augen, die schon und man kann entsprechend auch noch etwas sehen und ich nehme an hören auch.

Samstag, 21. April 2018, 08:28

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Wetterstation Nummer elf

es verspricht wieder sonnig und heiß zu werden, Sonne ist auf jedenfall schon da

Samstag, 21. April 2018, 08:25

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Animagi und andere Verwandlungen

Doch es war bis zu einem gewiss Grad bekannt. Und die Rumtreiber wussten es mit ziemlicher Sicherheit oder haben es zumindestens vermutet auch wenn Snape damit sicher nicht hausieren gegangen ist.

Samstag, 21. April 2018, 08:22

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Wusste der Riddle aus dem Tagebuch, dass Harry ein Horkrux war?

Das glaube ich eher nicht, dazu wäre er zu feige gewesen, immerhin hatte es ihm der dunkle Lord anvertraut, auch wenn er vermeintlich vernichtet wurde (zumindestens aus der Sicht von Lucius, bis zum Ende des ersten Schuljahres von Potter).

Freitag, 20. April 2018, 15:09

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Animagi und andere Verwandlungen

Das bedeutet aber nicht, dass das zwangsweise so ist. So lese ich das zumindestens heraus. Gerade bei Snape ist es ja die Hirschkuh wg. Lily, da halte ich für eher unwahrscheinlich, das er sich in eine Hirschkuh verwandelt oder in einen Hirsch. Ich glaube die meisten würden bei ihm wohl eine Fledermaus erwarten.

Freitag, 20. April 2018, 10:16

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Animagi und andere Verwandlungen

Das klingt mir eher wie eine Feststellung, es war halt praktisch das Potter und Black so groß wurden, sie hätte auch Pech haben können und es wären irgendwelche kleinen Kakerlaken geworden.

Donnerstag, 19. April 2018, 21:29

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Wusste der Riddle aus dem Tagebuch, dass Harry ein Horkrux war?

Das ist richtig, das hatte er ihm erzählt, kurz bevor Potter das Buch zerstört hatte.

Donnerstag, 19. April 2018, 20:20

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Animagi und andere Verwandlungen

Dagegen spricht allerdings, das Moody Malfoy in ein komplettes Frettchen verwandelt hat, also scheint das definitv zu gehen, sofern man es gut genug kann. Man kann wohl davon ausgehen, wenn er jemand anderen in ein Frettchen verwandeln kann, dann vermutlich auch sich selbst und Zauber halten normal nicht ewig an, sprich irgendwann würde er sich wieder zurückverwandeln, auch ohne Zauberstab.

Donnerstag, 19. April 2018, 14:58

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Wetterstation Nummer elf

bei dem Wetter hört man das Bad schon förmlich rufen, es ist sonnig und heiß

Mittwoch, 18. April 2018, 22:35

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Wetterstation Nummer elf

Sonne und warm, eigentlich fast Badewetter.

Mittwoch, 18. April 2018, 22:32

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Wusste der Riddle aus dem Tagebuch, dass Harry ein Horkrux war?

@Atropos Da könnte ich mir vorstellen, dass es sicher einen Unterschied macht ob es einfach nur ein Mädchen-Tagebuch ist oder ob das Tagebuch mit ihr tatsächlich "spricht", sie also nicht nur etwas hineinschreibt, sondern vielleicht auch Fragen stellen kann, ähnlich wie Potter. So könnte ich mir vorstellen, dass er ihr immer mehr Informationen herausgelockt hat, ohne das sie es anfangs wirklich gemerkt hat.

Dienstag, 17. April 2018, 08:27

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Wetterstation Nummer elf

noch ist es grau in grau

Dienstag, 17. April 2018, 08:07

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Datumsfehler

Ich hatte auch irgendwo mal gelesen, das sich Rowling um Datierungen eigentlich nicht gekümmert hatte.

Dienstag, 17. April 2018, 00:08

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Wusste der Riddle aus dem Tagebuch, dass Harry ein Horkrux war?

Ich denke nicht, dass er es wusste, woher auch, wenn nicht einmal der dunkle Lord selbst es mitbekommen hat.

Dienstag, 17. April 2018, 00:07

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Wie hat der wahre Moody 9 Monate lang im Koffer von Crouch Junior überlebt?

Das sehe ich ähnlich, ihn zu versorgen, sollte das geringste Problem sein. Er kann schließlich Zaubern.

Dienstag, 17. April 2018, 00:02

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Wäre Harry in der Lage gewesen, einen Horkrux zu erschaffen?

Das wage ich zu bezweifeln, dann Ungeziefer egal ob magisch oder nicht magisch, tötet man, wenn man es denn schon tut, ziemlich sicher mit voller Absicht.

Montag, 16. April 2018, 23:58

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Wäre Harry in der Lage gewesen, einen Horkrux zu erschaffen?

Soweit ich weiß gehören magische Geschöpfe und Tiere allgemein nicht dazu. Es wäre auch schlimm, wenn bei jeden kleinen Billiwig den man erschlägt oder Doxy die man umbringt die Seele gespalten wird, da ist man irgendwann ganz schnell "alle". Beim Töten von Menschen sieht es definitv anders aus, da sich selbst Snape darüber aufregt und das einer der Gründe war, warum er Dumbledore eigentlich nicht töten wollte.

Montag, 16. April 2018, 23:54

Forenbeitrag von: »Severus Snape«

Haben die schwarzen Schachfiguren Ron geholfen, die Partie zu gewinnen?

Zitat von »Professor Severus Snape« Das sehe ich auch so, aber es ist immerhin McGonagalls Spielstil/Aura/ Präsenz gewesen, gegen die er gespielt hat. Und McGonagall ist ca. 60(!) Jahre älter als er. Aber wenn man das mit der Logik im Buch vergleicht, dann war Ron einfach nur ein Genie. Naja ich stelle mir den Zauber ein bisschen wie beim Schachcomputer vor. Es ist alles durchgerechnet, ähnlich wird so ein Zauber sicherlich funktionieren und da kann man nicht alle Möglichkeiten berücksichtigen ...