Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Samstag, 17. Februar 2018, 21:03

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Haben die Dursleys Harry geschlagen?

Harry wurde psychisch misshandelt, was sicher als kleineres Kind viel schlimmer war, als zu der Zeit, als die Bücher anfangen. Als Kleinkind braucht man ja Nähe und menschliche Wärme, Aufmerksamkeit und das Gefühl, angenommen zu werden. Einem Kleinkind das zu verweigern ist grausam, das meint Dumbledore. Hätte er gedacht, dass Harry geschlagen würde, dann hätte er sicherlich ein anderes Wort gewählt, nicht Grausamkeit, sondern Gewalt. Eltern sind auch nur Menschen, das darf man nicht vergessen. ...

Samstag, 17. Februar 2018, 08:31

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Haben die Dursleys Harry geschlagen?

Dudley piesakt Harry, das hab ich nie bestritten. Dass Dudley öfter mal Harry knufft oder auch haut, glaube ich gerne. Das tun übrigens leibliche Geschwister auch oft genug. Im Übrigen ist knuffen von einem Stiefbruder und Erwachsene schlagen ein Kind für mich was anderes. Und auch der Ausspruch von Vernon ist nun echt nichts so außergewöhnliches. Wobei es in "normalen" Familien wohl scherzhafter gemeint ist

Freitag, 16. Februar 2018, 22:23

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Haben die Dursleys Harry geschlagen?

Hat sie aber nicht gemacht zum Thema "Harry wird von den Dursleys geschlagen", weil Harry eben nie geschlagen wurde. Das meint Leondore doch. Dann hätte Hermione geschrieben: Wie geht es dir denn? Haben sie dich wieder geschlagen du Armer? Du solltest unbedingt mit Dumbledore drüber reden" oder ähnlich. Wenn er geschlagen worden wäre, hätte Hermione das geschrieben und nicht eine fluffig-witzige Bemerkung drüber rausgehauen...ergo- Harry wurde nicht geschlagen

Dienstag, 13. Februar 2018, 07:20

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wenn Harry das Fach Muggelkunde genommen hätte

Ich glaube eher, dass keiner der beiden besonders gut wäre. Weil Zauberer von Muggeln (siehe Arthur) kaum etwas wissen. Das, was sie wissen, ist teilweise falsch oder verdreht (siehe Kleidung auf bei der Quiddichweltmeisterschaft). Jetzt muss man bei Prüfungen, vor allem in der Schule, in der Uni wirds viel besser, hinschreiben, was die Lehrer hören wollen und nicht das was stimmt. Wenn also Harry und Hermione das hinschreiben, was sie über Muggel wissen, dann widerspricht sich das sicherlich of...

Montag, 12. Februar 2018, 21:25

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Haben die Dursleys Harry geschlagen?

Harry ist ja nicht fremd. Sie kennen ihn seit er ein kleines Kind war. Harry ist quasi ein Symbol für das Unnatürliche, Magisch-Abartige, das sie nicht im Haus haben wollen. Um ihm ihre Verachtung zu zeigen, strafen sie ihn mit dem genauen Gegenteil von dem, was sie an Dudley ausleben. Dudley wird mit Essen vollgestopft-Harry bekommt zu wenig. Dudley hat mehrere Zimmer- Harry schläft lange Zeit im Schrank. Dudley bekommt abartig viele Geschenke- Harry praktisch gar nichts. Dudley wird ununterbro...

Montag, 12. Februar 2018, 15:35

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wenn Voldemort den Felix Felicis genommen hätte...

Zitat von »Der Blutige Baron« Soweit mir bekannt war die Äußerung von J.K. Rowling, dass Voldemort unfähig ist einen Patronus zu beschwören, weil er... b) keinen glücklichen Moment erlebt hat. Jetzt tut mir der arme Kerl irgendwie Leid

Montag, 12. Februar 2018, 08:54

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wenn Voldemort den Felix Felicis genommen hätte...

Außer das Felix Felicis erhöht die Chance, dass ihm ein Patronus gelingt von sehr unwahrscheinlich auf 100%. Auch Voldemort muss in seinem Leben schon mal den ein oder anderen glücklichen Moment (Happyness) gehabt haben.

Freitag, 9. Februar 2018, 17:59

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Allgemeiner-"über Politik & aktuelles Weltgeschehen"-Laber-Thread Nr. 2

Man kann jemandem ein Minimum an Respekt entgegenbringen, weil er ein Mensch ist. Wenn man das nicht kann, stellt man sich auf exakt dieselbe Stufe wie die Leute, die man deswegen verurteilt, weil sie diesen Respekt gegenüber Muslimen, Homosexuellen usw. nicht haben. Ich meine auch nicht, dass die AfD etwas zu bieten hat, aber wenn eine Partei A beispielsweise möchte, dass alle zukünftig in Deutschland zugelassenen Roller auf Elektromotoren umgestellt werden und dieser Vorschlag nur mit Stimmen ...

Freitag, 9. Februar 2018, 16:32

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Allgemeiner-"über Politik & aktuelles Weltgeschehen"-Laber-Thread Nr. 2

Zitat von »Der Blutige Baron« Deine spezifische Sorge des sich Blockierens sehe ich ehrlich gesagt auch nicht wirklich. Es muss eben dann um Konzepte gerungen werden die Mehrheitsfähig sind und ganz offensichtlich haben ja zumindest SPD und die Unionsparteien, wie auch Grüne, FDP und Unionsparteien Schnittmengen. Dann hat man eben wechselnde Mehrheiten für unterschiedliche Projekte und muss Überzeugungsarbeit leisten, dass sein Projekt das beste ist, statt sich auf das eigene Stimmvieh zu verla...

Freitag, 9. Februar 2018, 06:58

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wetterstation Nummer elf

Genau...oder wie ich in Regensburg da ist Nebel im Winter üblicher als Schnee

Donnerstag, 8. Februar 2018, 06:53

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Begrüßungs- und Vorstellungsthread

herzlich willkommen im Forum

Donnerstag, 8. Februar 2018, 06:52

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wetterstation Nummer elf

und so viel davon

Mittwoch, 7. Februar 2018, 17:47

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Allgemeiner-"über Politik & aktuelles Weltgeschehen"-Laber-Thread Nr. 2

was für eine bekloppte Regierung man wählt die große Koalition ab, damit sie dann doch wieder gebildet wird Ein Minderheitsregierung muss offenbar fast so schlimm sein wie die Streckbank

Donnerstag, 1. Februar 2018, 10:03

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Galgenmännchen (Hangman) Nr. 28

wie macht man das eigentlich, dass man sein Hangmanwort nach 2 Wochen in denen niemand rät, nicht vergessen hat? Schreibt ihr euch einen Zettel? Ich hab das Wort jetzt irgendwie total verschusselt

Sonntag, 28. Januar 2018, 19:40

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Warum war keine Wache im Ministerium?

Vieles war plottechnisch nötig. Ich bespreche ja in einem anderen Forum grad den "Goblet of fire". Die Teilnahme Harrys am Trimagische Tunier wäre ja auch nicht nötig gewesen und ist dem Plot geschuldet. Denn Mad Eye/ Crouch hätte jederzeit Harry mit einem Portschlüssel auf den Friedhof schicken können.

Sonntag, 28. Januar 2018, 09:25

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Was hat Hagrid da erzählt??

Hagrid spricht ziemlichen Slang im Original: Yer not from a Muggle familiy. If he´d known who yeh were- he´s grown up knowin´yer name if his parents are wizard-in´ folks- you saw´em in the Leaky Cauldron Das passen jetzt von der Übersetzung her bei Varianten, würde ich sagen. Leondores Übersetzung macht aber meines Erachtens mehr Sinn.

Sonntag, 28. Januar 2018, 09:18

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Nevilles Eltern und der Vielsaft-Trank

Bei Borderlinern kommt so etwas vor, Dissoziation. Ihre Gefühle werden so stark, dass sie nicht mehr damit fertig werden. Sie spalten dann ihr Erleben von ihrem Bewusstsein ab. Sie haben dann keinen Zugang zu den Dingen, sind ausgeklinkt. Borderliner ritzen sich dann oft, um aus diesem Zustand wieder raus zu kommen. Ich könnte mir vorstellen, dass das bei Nevilles Eltern vielleicht ähnlich war. Man spaltet das Bewusstsein vom Erleben und dem Schmerz ab. Nur können die beiden nicht mehr aus dem Z...

Samstag, 27. Januar 2018, 23:18

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Nevilles Eltern und der Vielsaft-Trank

dass man rein hypothetisch seinen Verstand für eine Weile verliert? wirf dir die richtigen Drogen rein und es passiert auch ohne Vielsafttrank und dass man aus seinem verstandlosen Zustand aufwacht, passiert auch öfters. Dann wenn jemand zB aus dem Koma aufwacht. Ich finde eigentlich den dauerhaft verstandlosen Zustand der beiden gruseliger...und sehr traurig

Freitag, 26. Januar 2018, 18:09

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Allgemeiner-"über Politik & aktuelles Weltgeschehen"-Laber-Thread Nr. 2

ehrlich gesagt bin ich froh, dass ich welche habe in Deutschland, wo eh sehr wenig Kinder zur Welt kommen, auf Kinder noch mehr zu verzichten, finde ich falsch Wirkungsvoller wäre es in Ländern, in denen jede Frau durchschnittlich 6 Kinder auf die Welt bringt, wie Nigeria oder Mali, in Tschad und im Niger sind es durchschnittlich 7 In Deutschland sind es nur 1,4, das reicht nicht mal zur Erhaltung der Einwohnerzahlen, geschweige denn zum Erhalt der Rente. Bevölkerungsreduktion finde ich äußerst ...