Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 9. November 2017, 21:22

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum wurde Harry nicht bestraft?

Zitat von »Fine« Zitat von »Sluggy« Ich mein, in Band 2 war nur ein Schwebezauber, in Band 5 nur ein Patronuszauber. Von daher, klar, wussten sie, welcher Zauber das war. Wieso sollte das klar gewesen sein? Okay, in Band 5 könnte Umbridge die Szenerie beobachtet haben und die Infos irgendwie an die Abteilung für unbefugte Zauberei weitergegeben haben, aber der Schwebezauber in Band 2? Das wussten die ja auch schon direkt nach dem besagten Vorfall. In Band 2 wurde Harry wegen des Schwebezaubers ...

Donnerstag, 9. November 2017, 17:53

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum wurde Harry nicht bestraft?

Ich dachte immer, das Ministerium könnte nur feststellen, dass Magie angewandt wurde. Können sie auch einzelne Zauber unterscheiden? Ich mein, in Band 2 war nur ein Schwebezauber, in Band 5 nur ein Patronuszauber. Von daher, klar, wussten sie, welcher Zauber das war. Aber bei den Morden hat ja Voldemort sowohl in der Hütte als auch im Haus der Riddles gezaubert. Und das mehrfach. Konnte das unterschieden werden?

Mittwoch, 8. November 2017, 18:58

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum wurde Harry nicht bestraft?

Ich glaube, Petunia erzählt auch irgendwann, dass Lily zuhause Teetassen in Rennmäuse verwandelt hat ... Vielleicht gibt es da wirklich Unterschiede. Bleibt trotzdem eine Unlogik.

Montag, 6. November 2017, 21:18

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum wurde Harry nicht bestraft?

Das Ministerium hatte keine Ahnung. Fudge war ahnungslos, wie die Dementoren nach Little Whingings gekommen waren. Und der Rest des Zauberergamots auch. Siehe Harrys Gerichtsverhandlung. Die Einzige, die das alles wusste, war Umbridge, weil sie es eingefädelt hatte.

Montag, 6. November 2017, 16:59

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum wurde Harry nicht bestraft?

@Baron, ich hab nicht bei Wiki, aber im Duden geguckt, was fingiert heisst. Und da stand vorgetäuscht. Wenn etwas vorgetäuscht ist, ist es nicht echt - ein vorgetäuschter Dementorenangriff ist damit ungefährlich. Deshalb hab ich protestiert. Harry wäre sicher beruhigt gewesen, wenn er gewusst hätte, dass ihm die Dementoren nichts tun, weil sie Umbridges Befehle ausführen. Wir können uns aber gern auch darauf einigen, dass der Dementorenangriff durchaus gefährlich war, ob von Umbridge nu fingiert...

Sonntag, 5. November 2017, 17:55

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum wurde Harry nicht bestraft?

@Baron, was heisst denn, der Angriff wäre fingiert? Umbridge hat die Dementoren nach Little Whinging geschickt, um Harry auszuschalten. Ich würd mal behaupten, der Angriff und die Bedrohung durch die Dementoren waren sehr real. Allerdings von Umbridge inszeniert. Aber das war ein realer Angriff, kein vorgetäuschter! Ein vorgetäuschter Angriff wäre ungefährlich gewesen.

Donnerstag, 2. November 2017, 20:28

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Nicht Harry Potter Fan braucht Hilfe bei Harry Potter Fan Geschenk

Soweit ich weiß, gibt es die Zauberstäbe bei Elbenwald.

Donnerstag, 2. November 2017, 17:36

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Das Rätsel-Denkarium

Vielen Dank auch von mir. Die Rätsel haben mir großen Spaß gemacht, hab gerne mitgeknobelt.

Donnerstag, 2. November 2017, 15:30

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum wurde Harry nicht bestraft?

Aber ich hab das Ganze so aufgefasst, dass - sobald erwachsene Zauberer beteiligt sind, bzw. auch an einem Ort mit minderjährigen Zauberern leben - die minderjährigen Zauberer insofern Narrenfreiheit haben, als dass das Ministerium ja davon ausgeht, dass die Erwachsenen die minderjährigen Zauberer am Zaubern hindern. Das hinkt natürlich auch, weil ja Tom Riddle nie offiziell bei den Gaunts gewohnt hat. Und da das Ministerium sowieso nur Zauberei aufspüren kann, aber nicht den, der sie ausführt, ...

Donnerstag, 2. November 2017, 08:33

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Madam Rosmerta, Imperiusfluch

Hallo zusammen, wie ist Madam Rosmerta eigentlich den Imperiusfluch wieder losgeworden? Muss der nicht von dem, der ihr ihn aufgehalst hat (in dem Fall Malfoy), wieder aufgehoben werden? Oder vergeht er von selbst (s. Heiligtümer des Todes, wo Harry den Kobold zweimal mit dem Imperiusfluch belegen muss, damit dieser ihn zu Bellatrix' Verlies bringt)?rü Wenn er nicht von selbst vergeht und von Zeit zu Zeit erneuert werden muss, wie hat Malfoy das dann gemacht? Grüße Sluggy

Donnerstag, 2. November 2017, 08:28

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum wurde Harry nicht bestraft?

Naja, in Band 4 heisst es, der einzige Hinweis auf einen dünnen, blassen, schwarzhaarigen Jungen sei von Frank Bryce, dem Tatverdächtigen der Muggel Polizei gekommen. Und ausser diesem hätte niemand den Jungen gesehen. Aber du hast schon recht. Ich hab auch gedacht, dass es eigentlich ungerecht ist, dass Ginny und ihre Brüder - übrigens auch Harry, wenn er denn im Fuchsbau ist - zaubern könnten, weil das Ministerium die Zauber dort dann Mrs Weasley zuordnen würde (Mr Weasley theoretisch auch, ab...

Mittwoch, 1. November 2017, 10:17

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum konnten nur Aragog und die Sphinx sprechen?

Klar, dass Filch eigentlich keine Magie beherrscht. Es muss ja auch keine Magie sein, die ihn zu Mrs Norris führt, sobald ein Schüler was verbotenes getan hat. Aber du kannst nicht bestreiten, dass es irgendeine Verbindung zwischen Mrs Norris und Filch geben muss.

Mittwoch, 1. November 2017, 00:08

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum konnten nur Aragog und die Sphinx sprechen?

Weiß nicht. Vielleicht beherrscht filch als Squib irgendeine Magie die das bewerkstellligt. Keine Ahnung.

Dienstag, 31. Oktober 2017, 21:20

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum konnten nur Aragog und die Sphinx sprechen?

Naja, was Filch und seine Katze Mrs Norris angeht; zwischen denen besteht halt irgendeine Verbindung. Ich meine, Schüler stellen irgendwas an; Mrs. Norris läuft da rum und kurze Zeit später ist Filch auch da. Ob das jetzt durch Miauen oder was anderes kommt, weiß ich nicht.

Dienstag, 31. Oktober 2017, 21:14

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum wurde Harry nicht bestraft?

@Fine, meinst du jetzt, die Stelle wo Tom Riddle (Voldemort) seinen Vater und seine Großeltern ermordet hat? Dumbledore erklärt es Harry, so, dass ja Morfin diese Morde gestanden hat, mit Details, die nur der Mörder kennen konnte. Und dass das Ministerium deshalb keinen Grund sah, irgendwas zu überprüfen. In "Harry Potter und der Halbblutprinz" S.369

Montag, 30. Oktober 2017, 10:24

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Braucht man zum Apparieren wirklich einen Zauberstab?

Also, in dem genannten Kapitel "Ein Versteck" weiß ich es nicht mehr. Kann es gleich mal nachlesen. Aber was mir eingefallen ist: Als Harry, Ron und Hermine in Malfoys Haus gegen die Todesser kämpfen, wirft Harry Ron einen Zauberstab zu und ruft dabei: "Verschwindet" Da disappariert Ron, nachdem er den Zauberstab gefangen hat. Aber ob das bedeutet, dass man immer einen Zauberstab braucht?

Montag, 30. Oktober 2017, 10:13

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum wurde Harry nicht bestraft?

Nein, nicht Tonks natürlich, sondern Harry. Tonks zauberte doch, um Harrys Sachen zu packen. Und in Little Whingings ist Harry der einzige, bekannte Zauberer. In Band 2 hat ja auch Harry die Verwarnung bekommen, obwohl Dobby gezaubert hatte. Also hätte er in Band 5 eine Verwarnung bekommen müssen, weil Tonks gezaubert hat. Aber da gibts eben diese Unlogik.

Montag, 30. Oktober 2017, 02:57

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Dumbledores Rede war umsonst?

Nö, glaub ich nicht. War ja nur von einer Spinne, die getötet wurde, die Rede. Und Aragogs Familie war eindeutig größer.

Montag, 30. Oktober 2017, 02:55

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum wurde Harry nicht bestraft?

Also, auf diesem Friedhof hat Harry eindeutig gezaubert, um sein Leben zu retten. Und das durfte er ja auch als Minderjähriger. Im Übrigen ist es durchaus richtig, dass dort ja massenhaft erwachsene Zauberer waren - weshalb das Ministerium durchaus etwas hätte merken müssen. Hat denn in Little Hangleton (oder wie dieses Dorf nu hieß) überhaupt noch ein Zauberer gewohnt? Wohl eher nicht; schließlich hat man Riddles Zauberei, als er noch minderjährig war, ja auch seinem Onkel - als vermeintlich ei...

Sonntag, 29. Oktober 2017, 22:57

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Wird in Hogwarts Okklumentik/Legilimentik gelernt?

Ich glaub, dass hat Dumbledore am Ende von Band 5 oder Anfang von Band 6 selbst erklärt. Er hatte halt gehofft, dass Snape seinen Groll gegen James vergessen und Harry angemessen unterrichten könnte. Eine der wenigen Gelegenheiten, bei der sich Dumbledore geirrt hat. (Abgesehen davon, dass es die Geschichte auch etwas spannender gemacht hat. Ich mein, was wär gewesen, wenn Harry Okklumentik gelernt hätte? Wir hätten den grandiosen Kampf im Zaubereiministerium nie erlebt).