Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 17. Oktober 2017, 16:16

Forenbeitrag von: »Sluggy«

War Quirell ein Todesser?

Nein, Quirrell war kein Todesser. Er war durch Voldemort besessen. Allerdings war ihm das bewusst, anders als Ginny. Offtopic Mal was anderes, falls sich hier wer mit Computern auskennt. Ich muss dauernd Beiträge doppelt und dreifach schreiben, weil der Compi sich rauskatapultiert oder den Cursor sonstwohin setzt und damit den Beitrag löscht. Habe ich besonderes Glück, muss ich mich damit abfinden oder kann man was dagegen tun?# Danke

Dienstag, 17. Oktober 2017, 16:07

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Waren Harry, Ron und Hermine lebensmüde?

Was ist schon Logik? Harry ist aus purer Verzweiflung durch die Falltür gegangen. Sagt er ja auch zu Ron und Hermine. Harry hatte Angst, dass Voldemort zurückkommt und deshalb war es Harry auch egal, ob und wie er das Abenteuer Falltür übersteht. Ron und Hermine sind aus Freundschaft mitgegangen. Den dreien war schon klar, dass sie das Abenteuer nicht ohne Hilfe nicht überstehen werden. Nicht umsonst schickt Harry Hermine zurück, um Dumbledore zu benachrichtigen. Aber Harrys Gedanken waren halt ...

Samstag, 14. Oktober 2017, 15:43

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Sirius und Harry

Hallo, ich les grad wieder Harry Potter und der Gefangene von Askaban. Da gibt es ja die Stelle, wo sich Harry nach Hogsmeade geschlichen hat und wo Harry, Ron und Hermine in den Drei Besen Hagrid, McGonagall, Flitwick, den Minister und Madame Rosmerta belauschen. Als erzählt wird, wie Sirius Harrys Eltern verraten hat. Dabei erzählt doch Hagrid, dass Sirius ihm sagte, er wolle für Harry sorgen, weil er Harrys Pate sei. Gesetzt den Fall, Hagrid hätte sich darauf eingelassen, was wäre dann aus Ha...

Samstag, 14. Oktober 2017, 12:54

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Allgemeine Logik und ein krasser Fehler!

Zitat von »SeverusHalbblutprinzSnape« Mal eine Frage. Snape hat Lupin, als sie in Hogwarts Schüler waren, einmal verfolgt. Wie wir wissen hat James Snape dann das Leben gerettet. Also wusste Snape von dem Gang unter der Weide, der zur Hütte führt. Lupin sagt dass die Weide, der Gang usw. extra für ihn angelegt wurde, damit ihn niemand verfolgen kann wenn er sich als Schüler in einen Werwolf verwandelt. Heißt also, Snape, Lupin, Dumbledore und ich denke auch Mcgonagall (weil schon länger Lehreri...

Samstag, 14. Oktober 2017, 12:50

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Wie wäre ein Treffen zwischen Snape und Petunia verlaufen?

Ich glaube immer noch nicht, dass sie Interesse an einem Treffen oder Gespräch gehabt hätten.

Samstag, 14. Oktober 2017, 12:18

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Hat Harry sich auch irgendwann diese Fragen gestellt?

@Beedle, du hast doch das Wort egal verwendet, warum muss ich es nun definieren? Aber gut Zunächst mal zu Harry und Dumbledore. Dumbledore war für Harry Schulleiter und Lehrer. Gut, so ab Band 5 änderte sich das etwas. Insbesondere in Band 6 wurde die Beziehung Harry - Dumbledore schon enger. Schon weil Dumbledore Harry genauer in Voldemorts Familiengeschichte einweihen musste, damit Harry Voldemort bekämpfen konnte. Trotzdem kam Harry die Beziehung merkwürdig vor. Irgendwo gibt es auch so eine ...

Samstag, 14. Oktober 2017, 09:03

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Allgemeine Logik und ein krasser Fehler!

Ja, es ist aber auch unlogisch, dass Sirius keinen Zauberstab hatte. Den brauchte er doch auch, um sich in einen Hund zu verwandeln, oder? Hat sich nicht auch Peter einen Zauberstab gegriffen, um sich wieder in die Ratte zu verwandeln?

Samstag, 14. Oktober 2017, 08:51

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Allgemeine Logik und ein krasser Fehler!

Warum sich Sirius in einen Menschen zurückverwandelt in dieser Situation versteh ich auch nicht. Vielleicht, weil er auch als Hund angegriffen wurde - weshalb hätte er sonst gejault? Und möglicherweise hegte er die Hoffnung, die Dementoren mittels Patronus verjagen zu können. Es ist unwahrscheinlich, weil seine Lage recht hoffnungslos ist und er zum Verjagen ja einen glücklichen Gedanken gebraucht hätte - aber was anderes fällt mir nicht ein. Aber eine andere Frage bezüglich des Ganges zu Heulen...

Samstag, 14. Oktober 2017, 08:25

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Einige Fragen zu Bertie Botts Bohnen in allen Geschmacksrichtungen & zu Lord Voldemort

2. wird nie irgendwo erwähnt. Oder hat JKR irgendwo mal ein Interview diesbezüglich gegeben?

Samstag, 14. Oktober 2017, 08:22

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Warum hat Peeves nur von dem Blutigen Baron Angst?

Vielleicht hat Peeves einfach Angst vorm Blutigen Baron, weil er so blutbespritzt ist? Ich hab keine Ahnung

Samstag, 14. Oktober 2017, 08:19

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Wie wäre ein Treffen zwischen Snape und Petunia verlaufen?

Sicher sind 26 Jahre eine lange Zeit. Aber Snapes und Petunias Einstellung zu Harry hat sich nicht geändert. Es ist blöd, dass Turin den Teil seiner Frage nun rausgenommen hat. Ursprünglich hat er nämlich gemeint, Snape und Petunia hätten ihre gemeinsamen glücklichen Erinnerungen an Harry über die sie sich austauschen können oder so. Und haben sie die tatsächlich? Bezweifel ich.

Samstag, 14. Oktober 2017, 08:10

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Hat Harry sich auch irgendwann diese Fragen gestellt?

@Beedle, ich finde dein Urteil etwas hart. Bei Neville: Als Harry von Dumbledore erfährt, weshalb Neville bei seiner Großmutter aufwächst, fragt er sich, weshalb er nie auf den Gedanken gekommen ist, Neville danach zu fragen. (HP u. Feuerkelch, S. 630) Und als Dumbledore ihm sagt, dass Nevilles Eltern ihn nicht mehr erkennen, ist er geschockt und macht sich Vorwürfe Zitat Harry Potter und der Feuerkelch S. 631 Er hatte keine Ahnung gehabt ... in den ganzen vier Jahren hatte er Neville nicht einm...

Freitag, 13. Oktober 2017, 15:58

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Auf Wiedersehen

Hallo, ich gönne Hufflepuff seine Sonderpunkte von Herzen, aber wofür hat es die nu gegeben? Neugierige Grüße Sluggy

Samstag, 30. September 2017, 15:05

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Das Rätsel-Denkarium

Weiß jemand, ob es im Oktober wieder ein Denkarium gibt?

Freitag, 29. September 2017, 22:49

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Dringend Seitenzahl gesucht!

Du kannst deinen Beitrag melden und bitten, ihn zu schließen. Oder du machst gar nix und der Thread verschwindet irgendwann von allein.

Freitag, 29. September 2017, 18:46

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Ausbruch aus Askaban - Wählte Sirius den schweren Weg?

Ich denke, es ist einfach die Gedankenlosigkeit der Zauberer, die es völlig unnötig macht, über so etwas wie einen Apparierschutz für Hauselfen in Askaban nachzudenken. Zauberer kommen einfach nicht darauf, dass Hauselfen ihnen helfen könnten, aus Askaban zu fliehen. Sie sind Diener für sie, Untergebene, das ist ja auch der Grund, weshalb Zauberern grundsätzlich die Gefühle der Hauselfen egal sind. (Man erinnere sich an Ron in Band 4, wo er Hermine klarzumachen versucht, dass Hauselfen keine Url...

Mittwoch, 27. September 2017, 19:32

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Ausbruch aus Askaban - Wählte Sirius den schweren Weg?

Soweit ich das verstanden habe, ist Askaban eine Insel, von daher würde ich mal davon ausgehen, dass der Anti-Apparierschutz dort überall gilt. Zum zweiten hätte sich Sirius zum Apparieren wieder in einen Zauberer verwandeln müssen und damit hätte er es den Dementoren möglich gemacht, ihn wieder zu orten. Denn Gefühle von Menschen verstehen sie ja, Gefühle von Tieren nicht. Von daher war das Schwimmen wohl sicherer.

Mittwoch, 27. September 2017, 19:16

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Waren Lily und James (Stein der Auferstehung) dieselben, die Harry im Spiegel Nerhegeb und durch Priori Incantatem sah?

Das mit dem Abstand zwischen Harry und Dumbledore merkt man auch in einer Textstelle, wo es sinngemäß heisst, dass Harry irritiert ist, so nah bei Dumbledore zu sein, weil normalerweise immer ein Schreibtisch zwischen ihnen steht. Wo genau diese Stelle ist, müsste ich nachgucken.

Mittwoch, 27. September 2017, 15:33

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Wie wäre ein Treffen zwischen Snape und Petunia verlaufen?

Wie du darauf kommst, dass Snape und Petunia viel für Harry übrighatten, würd mich mal interessieren. Für Snape war Harry ein wichtigtuerischer, unbegabter Schüler, der in Zaubertränke massive Schwierigkeiten hatte und - so sagt Snape irgendwo selbst - sich mehr mit Glück als mit Können aus brenzligen Situationen rettete. Geschuldet ist das hauptsächlich dem, dass Harry seinem Vater ähnlicher sieht, als seiner Mutter (bis auf die Augen). Und auch später, als sich Dumbledore und Snape nochmal übe...

Mittwoch, 27. September 2017, 15:21

Forenbeitrag von: »Sluggy«

Wie ist Krätze bis nach Albanien gekommen?

Also, Bertha Jorkins hat Pettigrew nicht gefunden, weil sie ihn gesucht hätte. Sie ist ihm zufällig im Gasthaus begegnet und hat ihn wiedererkannt, vermutlich, weil sie zusammen auf der Schule gewesen sind. Bertha wird ganz schön gestaunt haben, schließlich hat sie Pettigrew für tot gehalten. Aber Pettigrew hat sie dann ja zu Voldemort gebracht und das wars dann. Dumbledores Späher haben nicht nach Pettigrew gesucht. Sie dachten, wie Dumbledore auch, dass Pettigrew tot sei. Dumbledore hat ja auc...