Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 19:26

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Unterschiede in der deutschen Ausgabe

ok, danke erleichtert mich irgendwie das heißt dann ja auch, dass es in den anderen Bänden nicht so krasse Unterschiede gibt

Gestern, 17:39

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Unterschiede in der deutschen Ausgabe

man traut also deutschen Lesern nicht zu, einen Nichtbösewicht Black sympathisch zu finden, der unschuldig ist, aber trotzdem Mordgelüste hegt. Scheinbar verstehen deutsche Leser nur schwarz oder weiß, graue Charaktere, also gute Chars mit kleinen Fehlern traut man nur englischen Lesern zu. Danke Übersetzer für die Bevormundung

Gestern, 16:56

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Unterschiede in der deutschen Ausgabe

ja Lupin erklärt es den Kindern, aber etliche Einwürfe wie: "Hurry up, Remus,´snarled Black, who was still watching Scabbers with a horrible sort of hunger in his face." fehlen im Deutschen. In der deutschen Ausgabe spricht praktisch nur Lupin, alles wird ruhig erklärt. Und wie gesagt, die Szene, wo Black an die Ratte will und über Rons Bein steigt, fehlt ganz

Gestern, 16:31

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Hat Harry sich auch irgendwann diese Fragen gestellt?

wir diskutieren in einem anderen Forum gerade über den dritten Band und da kam auch die Frage auf, warum Harry sich so wenig für die ihn doch so neue und unbekannte Zaubererwelt interessiert, ganz anders als Hermine. Auch warum Harry Neville nie nach seinen Eltern fragt und sich wahrscheinlich auch nie die von dir erwähnten Fragen gestellt hat. Da hat eine Freundin eine interessante These aufgestellt, die ich mit ihrer Erlaubnis hier reinstelle. Ich finde diese Sicht sehr interessant: "Immer wie...

Gestern, 09:38

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Deutsches Buch - Englisches Buch

hast du mal geschaut, ob die Schrift gleich groß ist? Edit: bei mir hat die deutsche Ausgabe vom Gefangenen von Askaban 447 Seiten und die englische 461 Seiten, da ist aber die Schrift meines Erachtens in der deutschen Ausgabe etwas größer

Samstag, 23. September 2017, 16:15

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Unterschiede in der deutschen Ausgabe

Sirius Black ist ganz anders in der deutschen Ausgabe Sämtliche Absätze, in denen er Remus dazu drängt, die Geschichte der Rumtreiber abzukürzen,damit er schneller Peter töten kann, sind einfach weggelassen worden. Das STück, in der Sirius über Ron steigt um an die Ratte zu kommen und Remus ihn zurückhält und darauf hinweist, man müsse den Kindern erst erklären, was los ist, fehlt völlig usw

Samstag, 23. September 2017, 14:10

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Unterschiede in der deutschen Ausgabe

Ich lese gerade alle Bücher auf englisch durch und bin beim Gefangenen von Askaban. Bisher habe ich es nur englisch gelesen, bei diesem Kapitel (Vier Freunde) hab ich ausprobiert, das deutsche gleich hinterher zu lesen. Jetzt ist das nicht nur grottenschlecht übersetzt, teilweise die Sätze mit anderer Bedeutung, es fehlen auch noch ganze Absätze im Deutschen ich war echt entsetzt die Charaktere vermitteln einen gänzlich anderen Eindruck Ist das in den anderen Büchern auch so, also so üblich in H...

Samstag, 23. September 2017, 13:02

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Woher wusste Lupin von Sectumsempra?

den Film kannte ich gar nicht puh...der hat mich jetzt richtig umgehauen...der ist wirklich gut

Donnerstag, 21. September 2017, 20:43

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wie hat Snape unterrichtet?

Zitat von »Leondore« Jetzt wird sogar das als dramatische Leidensgeschichte dargestellt? Also bitte... Jeder Lehrer weiß, dass nicht jeder Schüler (so nennt man die Stümper übrigens) in allem gut ist und damit muss er klar kommen. Das ist der normale Lauf der Dinge und keine dramatische Leidensgeschichte. Bitte was? Ein Mensch, der als Lehrer völlig fehl am Platz ist, kann darunter genauso leiden wie die Schüler, die unter ihm leiden müssen. Warum sollte das keine traurige Lebensgeschichte sein...

Donnerstag, 21. September 2017, 20:03

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Wie hat Snape unterrichtet?

Snape ist ein Mensch, der das, was er tut (also Zaubertränke brauen) sehr liebt. Er ist deswegen auch so gut darin. Nun sieht er, wie Jahr um Jahr Stümper zu ihm kommen, die seine Liebe nicht ansatzweise teilen und die Kunst, die Zaubertränke für ihn sind, durch ihr Unvermögen und fehlende Hingabe praktisch zerstören. Das machte ihn sicherlich anfangs wütend, dann resignierte er und hasste die Stümper für ihr fehlendes Interesse und die Missachtung der Schönheit dessen, was ihm so viel bedeutet....

Sonntag, 17. September 2017, 14:05

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Hexenverfolgung in Harry Potter widerspricht sich?

ich nehme an, dass durch die Verfolgungen auch ein immenser psychischer Druck aufgebaut wurde. Man fühlte sich ständig verfolgt, beobachtet, nicht sicher.

Donnerstag, 14. September 2017, 07:18

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Bis zur Million XXXVI

34119

Mittwoch, 13. September 2017, 19:19

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Bis zur Million XXXVI

34117

Mittwoch, 13. September 2017, 19:18

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Was lest ihr gerade? Nr. V

ich hab den ersten Holmes auch noch auf englisch hier liegen, bin im Urlaub nicht dazu gekommen

Mittwoch, 13. September 2017, 06:52

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Was lest ihr gerade? Nr. V

hm...ich kenne nur die Filme und das System der Bestimmung finde ich seltsam und dass Leute, die irgendwo rausfallen, zu tausenden irgendwo rumvegetieren finde ich absolut unlogisch. Auch hab ich bei den Ferox keinen einzigen gesehen, der zu alt oder krank oder verletzt ist um dieses vom Zug gehüofe nicht mehr mitzumachen. Werden die dann notgeschlachtet oder eingeschläfert? Aber vielleicht ist das ja im Buch nicht so schlimm.

Dienstag, 12. September 2017, 19:09

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Bis zur Million XXXVI

34114

Dienstag, 12. September 2017, 19:08

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Was lest ihr gerade? Nr. V

Zitat von »JaimeeWhite« @Blümi, ich bin bei "The Testing" bald am Ende vom zweiten Buch. Finde es ganz spannend, jedoch ist einiges ähnlich wie bei Divergent, Hunger Games oder Maze Runner. Also klar, das ist ja auch so bisschen das Genre..aber manchmal ist es mir etwas zu viel "kopiert" oder so^^ Aber ich finde die Bücher bisher sehr lesenswert! inclusive der riesigen Logiklöcher, die vor allem Divergent und Maze Runner haben?

Montag, 11. September 2017, 19:39

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Bis zur Million XXXVI

34111

Samstag, 9. September 2017, 16:28

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Bis zur Million XXXVI

34109

Freitag, 8. September 2017, 16:44

Forenbeitrag von: »Grashüpfer«

Warum interessiert sich keiner mehr für die Kammer des Schreckens?

für mich ist sie eher, wie Fine sagt, eindeutig personal: " In den erzählten Passagen ist die dritte Person („er“/„sie“) vorherrschend, es wird aber vorwiegend aus der Innenperspektive der Reflektorfigur erzählt. Daher sind Voraussagen oder Wissen darüber, was andernorts geschieht, eher nicht zu erwarten bzw. den Aussagen des Erzählers ist nicht zu trauen. Der Leser erhält nur eingeschränkten Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der Figuren: Gefühle und Gedanken einer bestimmten Figur der E...