Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 935.

Heute, 00:14

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Woher wusste Lupin von Sectumsempra?

Zitat von »Fine« Seit Ende letzter Woche hatte ich irgendwie immer mehr das Gefühl immer weniger zu verstehen. Und was ihr dauernd mit diesen Markenzeichen habt hab ich sogar überhaupt nicht verstanden. Lupin äußerte wohl - habe das nicht nachgeprüft, aber so steht es im Start-Beitrag - dass "ectumsempra "Snapes Markenzeichen" sei. Daraufhin habe ich mir Gedanken gemacht, wie Lupin das wissen konnte.

Samstag, 23. September 2017, 13:35

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Wie stand Dumbledore zu dem Fach " Verteidigung gegen die Dunklen Künste"?

Zitat von »Vincent Delacroix« Zum Thema: Natürlich stand Dumbledore gut zum Thema VgddK - aber ihm blieb ja nach Voldemorts Fluch nicht viel anderes übrig, als die Stelle wissentlich jedes Jahr neu zu besetzen. Der Fluch wird in meinen Augen auch viel zu sehr als echte Magie gesehen. Ich glaube kaum, dass es tatsächlich ein Fluch in diesem Sinne war und es wird soweit ich mich daran erinnere auch nie so ausgeführt in den Büchern.

Freitag, 22. September 2017, 22:10

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Wie stand Dumbledore zu dem Fach " Verteidigung gegen die Dunklen Künste"?

Wer sowohl im Duell mit Gellert Grindelwald besteht, als auch Lord Voldemort im Duell schlägt hat diese Bezeichnung wohl durchaus verdient denke ich...

Freitag, 22. September 2017, 15:58

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Woher wusste Lupin von Sectumsempra?

Zitat von »Túrin Turambar« Das bedeutet aber, dass der halbe Orden plus Voldemort und die Todesser von dem Fluch wussten? Warum haben die Todesser ihn dann nie gegen ihre Feinde eingesetzt? Zum einen müssen nicht unbedingt die Todesser davon gewusst haben. Wir wissen ja nicht, wie genau die organisiert waren. Gut möglich, dass ein so hochrangiger Todesser wie Snape alleine agierte. Demnach wüssten dann nur seine (geretteten oder vorm verbluten gefundenen) Opfer vom Fluch, die das Wissen dann an...

Freitag, 22. September 2017, 15:50

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Wie stand Dumbledore zu dem Fach " Verteidigung gegen die Dunklen Künste"?

Ich denke, dass Dumbledore Zauberkunst und andere Fächer bevorzugt, weil man hier die Dinge schon vorher kontrolliert. Dumbledore ist immer auch der Mann, der einen detaillierten Plan ausgeheckt hat. Verteidigung gegen die dunklen Künste hingegen greift ja dann, wenn es unvermeidbar wird, wenn ein Plan scheitert. Dann wenn man "dem Bösen" gegenübersteht. Dumbledore kennt diese Situation zwar und beherrscht sie auch. Dennoch vermeidet er sie eigtl. Daher könnte ich mir vorstellen, dass sein Verhä...

Freitag, 22. September 2017, 15:48

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Woher wusste Lupin von Sectumsempra?

Zitat von »Túrin Turambar« Vielleicht hat Lupin zwar erfahren, was Snapes Markenzeichen war, aber das ohne einen Kampf zwischen den beiden. Diese Möglichkeit gibt es natürlich auch noch. Wobei ich eben nach wie vor der Meinung bin, dass es Snapes Markenzeichen bei Voldemorts erster Herrschaft war und Lupin es da erkannte. Denn wir wissen ja, dass Snape ein Todesser war, vor der Nacht als Lily starb. Ebenso wissen wird, dass Lupin dem 1. Phoenix-Orden angehörte. Insofern standen sie sich zuminde...

Freitag, 22. September 2017, 15:42

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Woher hatte Voldemort sein Talent?

Kurz: Talent hat man (man tut nichts dafür), Können erarbeitet man sich (man tut etwas dafür). Oder wie der Duden es definieren würde: Talent = "Begabung, die jemanden zu ungewöhnlichen bzw. überdurchschnittlichen Leistungen auf einem bestimmten, besonders auf künstlerischem Gebiet befähigt" Wobei Begabung wiederum definiert ist als "das Begabtsein; natürliche Anlage, angeborene Befähigung zu bestimmten Leistungen; " http://www.duden.de/rechtschreibung/Talent http://www.duden.de/rechtschreibung/...

Freitag, 22. September 2017, 15:35

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Wie hat Snape unterrichtet?

Wissen wir überhaupt irgendetwas vom Unterricht von Barty Crouch Jr.? Wenn ich mich Recht erinnere ist da ja nur die Stunde bekannt, in der sämtliche unverzeihlichen Flüche an einer Spinne einsetzte. Wie gut er darüber hinaus den Schülern etwas nützliches beigebracht hat, wird m.W.n. nicht beschrieben. Insofern kann man ihn wohl schlecht einsortieren, was die Qualität seines Unterrichts ausmacht, oder? Denn dunkle Künste vorzuführen, ist ja nicht wirklich das was VgddK sein sollte, oder? Ansonst...

Freitag, 22. September 2017, 15:29

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Woher wusste Lupin von Sectumsempra?

Naja. Dennoch muss es nicht sein Markenzeichen gewesen sein, als Schüler. Lupin behauptet ja nur, dass er Snapes Markenzeichen war. Das kann sich doch auch locker auf Snapes Zeit bei den Todessern im 1. Wizarding War und der Zeit des 1. Ordens des Phoenix beziehen, oder nicht? Nicht nur in der Schule standen Lupin und Snape auf sich bekämpfenden Seiten.

Freitag, 22. September 2017, 14:30

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Woher hatte Voldemort sein Talent?

Zitat von »Beedle der Barde« Stimmt, aber man muss auch hart an sich arbeiten, um sich weiterzuentwickeln. Talent allein ist nicht alles. Sieht man zum Beispiel den Fußballer Ronaldinho. Obwohl er zu seiner Zeit der "Gaucho" war und fast unmöglich zu Stoppen am Ball, hat er immer hart an sich gearbeitet, um auf dem Niveau zu bleiben und/oder um sich zu verbessern. Wäre die Frage gewesen, woher Voldemort sein Können hat, würde ich dir zustimmen. Die Frage war aber nach dem Talent. Und Talent hat...

Donnerstag, 21. September 2017, 20:55

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Woher wusste Lupin von Sectumsempra?

Sagt ja niemand, dass es in der Schule war, oder? Kann ja auch in seiner Todesser Zeit danach gewesen sein...

Donnerstag, 21. September 2017, 16:29

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Woher wusste Lupin von Sectumsempra?

Naja. Beim Sectumsempra, ist ja die Antwort in der Frage bereits enthalten. Snape hat den wohl sehr, sehr häufig verwendet (sein Markenzeichen). Dadurch kennt man den Zauber dann natürlich. Selbiges bei Levicorpus. Wenn der Zauber sehr beliebt war heißt das eben er war häufig in Verwendung. Da bekommen den natürlich immer mehr Leute mit. Und so schwer ist der Zauber ja nicht, als das nicht schon davon Wissen ausreichen würde um den Zauber weiter zu verwenden.

Donnerstag, 21. September 2017, 16:23

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Woher hatte Voldemort sein Talent?

Zitat von »Túrin Turambar« - oder selbst durch harte Arbeit erbracht? Wäre es erlernt, dann wär's kein Talent. Talent hat man einfach.

Mittwoch, 20. September 2017, 13:17

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Ideen zu neuen Stilen

Genau das meinte ich, das Bild, das angezeigt wird, wenn man die Seite in den Favoriten ablegt (Schnatz auf rotem Grund, sog. "Favicon") nur beim roten Stil (Priori Incantatem) angeziegt, während die beiden WoltLab Stile (WoltLab Basic (grau) und WoltLab Sunrise Blue (blau)) lediglich das Standard-Favicon der Forensoftware (ein graues Zahnrad) nutzen. Ist wie gesagt nur eine Kleinigkeit, die nicht besonders wichtig ist, aber sollte jmd. mit den nötigen Berechtigungen mal gerade Zeit haben könnte...

Dienstag, 19. September 2017, 21:05

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Wer hat im Verlauf der Geschichte die Grabstätte von Lily und James besucht?

Kommt darauf an, wie gut Voldemort vernetzt ist. Braucht ja nur zufällig irgendein Todesser-Kollege auch auf dem Friedhof auftauchen, oder in Godric's Hollow wohnen und das beobachten. Ich denke da käme Snape dann in Erklärungsnot.

Dienstag, 19. September 2017, 18:39

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Wer hat im Verlauf der Geschichte die Grabstätte von Lily und James besucht?

Zitat von »Companion« Snape eher weniger, einerseits weil es evt. eher für eine Schwäche gehalten worden wäre, andererseits weil er es vermutlich nicht ertragen hätte und das Grab ja doch relativ in der Öffentlichkeit ist. Guter Punkt. Vor Allem die Öffentlichkeit wäre auch ein Punkt, der dagegen spricht. Wer weiß welche Symphatisant von Voldemort in Godric's Hollow rumläuft. Das Grab zu besuchen wäre wohl eine ziemlich törichte Gefährdung seiner Tarnung als Anhänger Voldemorts gewesen.

Montag, 18. September 2017, 13:04

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Stellenangebot: Neue Lehrer gesucht

Zitat von »planternol« Der Grund ist eher, dass ja noch viele Fächer offen sind und auch bei den bisherigen Fächern noch viele Klassenstufen keinen oder verbesserungswürdigen Unterricht haben. Hatte mich im Vorfeld mal auf Pottermore schlau gemacht, welche Unterrichtsfächer es gibt. Und eigtl. ist doch das Online-Hogwarts gut aufgestellt was die Auswahl an Fächern angeht. Zitat Potter Fan 456 unterrichtet seit kurzem Zauberkunst, aber der Websitebetreiber ist noch nicht dazu gekommen, den Link ...

Montag, 18. September 2017, 11:49

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Hat der Vielsaft - Trank eine Wirkung bei Zwillingen?

Naja. Hängt eben davon ab, wie sehr sie sich trotz der Tatsache, dass sie Zwillinge sind unterscheiden. Bei Fred und George würde ich tippen ist die Veränderung minimal. Zu den Schmerzen: Wurde irgendwo gesagt, dass die Zusammenhängen damit, wie stark man sich verändert? Falls ja, dann wär's für die Zwillinge wohl einfacher. Ich hatte die Schmerzen allerdings eher als allgemeine "Nebenwirkung" des Tranks in Erinnerung. Sprich: Jede Anwendung des Tranks würde dann Schmerzen bei der Veränderung he...

Sonntag, 17. September 2017, 23:46

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Hat der Vielsaft - Trank eine Wirkung bei Zwillingen?

Wenn man sich die beiden ansieht, dann sieht man doch klar Unterschiede zwischen den beiden. Selbst eineiige Zwillinge sind eben nicht völlig identisch. So sind bspw. Fingerabdrücke absolut einmalige Erkennungsmerkmale eines Menschens. Heißt: Der Fingerabdruck der beiden unterscheidet sich. Da der Vielsafttrank sämtliche äußeren Merkmale betrifft muss sich also mindestens dieser verändern. Neben diesem Merkmal ist auch die Gesichtsgeometrie von eineiigen Zwillingen nicht komplett identisch. Dazu...

Sonntag, 17. September 2017, 23:07

Forenbeitrag von: »Der Blutige Baron«

Wie hat Dumbledore Mrs. Cole überzeugt?

Dumbledore hat sich da irgendein Dokument gezaubert, welches ihn vor den Muggeln zum Betreten des Waisenhauses berechtigte. Diese Berechtigung hat sich Mrs. Cole angesehen und diesem Dokument glauben geschenkt und ihn deshalb zu Tom gelassen.